Wieder stehen Hunderte Schlange für die Fünf-Euro-Münze

+
Die erste deutsche Fünf-Euro-Münze gilt als Weltneuheit: In die Münze ist ein blauer Kunststoffring eingelassen, der den inneren Metallkreis und den äußeren Metallring trennt. Foto: Alexander Heinl

Frankfurt/Main (dpa) - Der Ansturm auf die erste deutsche Fünf-Euro-Münze ist ungebrochen. Vor der Regionalverwaltung der Bundesbank in Frankfurt beispielsweise bildeten sich heute erneut lange Schlangen von Interessenten.

Wie viele der 2,25 Millionen Stück seit gestern ausgegeben wurden, konnte die Bundesbank zunächst nicht sagen. Die Notenbank hatte zuvor angekündigt, jeder Interessent erhalte am Schalter nur eine Münze.

Die Sammlermünze gilt als Weltneuheit: In die Münze ist ein blauer Kunststoffring eingelassen, der den inneren Metallkreis und den äußeren Metallring trennt. Die Technik ist so innovativ, dass sie auch bei regulären Münzen im Kampf gegen Geldfälscher zum Einsatz kommen könnte. Zunächst jedoch will das Bundesfinanzministerium Sammler locken und auch jüngere Menschen dafür begeistern. Wie alle deutschen Euro-Sammlermünzen kann die Fünf-Euro-Münze in Deutschland zum Bezahlen genutzt werden - in der Regel jedoch werden die mühsam ergatterten Stücke sorgsam verwahrt.

Bundesfinanzministerium zu neuer Fünf-Euro-Münze 5.2.2016

Finanzministerium Baden-Württemberg zu Fünf-Euro-Münze 11.2.2016

Finanzministerium Bayern zu Fünf-Euro-Münze 11.4.2016

Informationen zu neuen Euro-Scheinen

Bundesbank zu Euro-Banknoten

Interaktive Darstellung Sicherheitsmerkmale des neuen Zwanzigers

Bundesbank zu Falschgeld

Polizei zum Schutz vor Falschgeld

BKA: Frage und Antworten zu Falschgeld

Bundesbank zu Falschgeld 2015

EZB zu Falschgeld 2015

Fragen und Antworten Bundesbank zu Sammlermünzen

Verkaufsstelle für Sammlermünzen zu Fünf-Euro-Münze

EZB zu Euro-Sondermünzen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.