Wieder ein voller Erfolg

Hörten begeistert zu: die Teilnehmer der 3. Know IT in Kassel. (Foto: nh)

Insgesamt 120 Schüler und Auszubildende waren Teilnehmer bei der 3. Know IT. „Die Idee zur Verknüpfung eines Informationstechnologie-Fachkongresses mit dem Thema Berufsorientierung ist in der Region angekommen und stößt auf wachsendes Interesse“, freut sich Burcu Tuna, die in diesem Jahr den von der Kasseler Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleistungsmanagement entwickelten Kongress betreut hat. Das Rathaus hat sich als Veranstaltungsort erneut bewährt, Teilnehmer und Veranstalter wissen das Engagement der Stadt für ein ungewöhnliches und innovatives Konzept zu schätzen.

Die in drei Parallelsträngen angebotenen zwölf Vorträge boten Themen wie „Objektorientierte Programmierung“, „8Mann-Berechtigungen auf einem Fileserver“ oder „Aspekte der IT-Sicherheit“. Alle Referenten sind selbst noch Azubis und haben in der Regel das erste Mal im Rahmen eines Kongresses vorgetragen. Für viele von ihnen ist das eine gute Vorbereitung auf die Abschlussprüfung ihrer IT-Berufsausbildung, bei der sie ebenfalls ein kleines Referat halten werden.

Auch im kommenden Jahr wird wieder ein Kongress stattfinden, die Veranstalter freuen sich schon auf die 4. Know IT stattfindet. HKK

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.