Wilhelmi Holzhandlung: Familienbetrieb mit Leidenschaft für Holz

+
Vor der neuen Verladehalle mit Ecksäule aus gewachsenen Stamm: die Inhaber Rainer und Konrad Wilhelmi (erster und dritter von links) und Mitarbeiter.

Faszination für Holz prägt das Familienunternehmen, das seit Jahrzehnten mit dem nachwachsenden Rohstoff arbeitet.

Konrad und Rainer Wilhelmi konnten auf langjährige Erfahrung in der Holzbranche zurückblicken, als sie 1983 die Holzhandlung gründeten. Schnell etablierte sich das Unternehmen am regionalen Markt und zählt neben Schreinereien, Zimmereien und Bauunternehmen auch private Bauherren zu seinem Kundenstamm. Eine große Produktpalette namhafter Hersteller wird auf 1500 Quadratmetern Ausstellungsfläche und 3500 Quadratmetern Lagerfläche angeboten. Fertigparkett, Furniere, Paneelen, Platten, Korkbeläge und vieles mehr stehen dem interessierten Kunden zur Auswahl. Mittlerweile zählen 18 Mitarbeiter zum festen Firmenstamm, drei Lkw sichern die zuverlässige Lieferung. „Wir können den Kunden von einem auf den anderen Tag beliefern“, so Seniorchef Konrad Wilhelmi. Freundlichkeit und Rundum-Service gehören zum überzeugenden Konzept des Unternehmens. (jl)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.