Wintershall findet Öl vor Norwegen

Kassel/Stavanger. Der Kasseler Erdöl- und Gasproduzent Wintershall ist bei einer Erkundungsbohrung in der Norwegischen See auf Erdöl gestoßen. Der Fund 200 Kilometer vor der Küste Trondheims werde auf 60 bis 120 Millionen Barrel Öl geschätzt, teilte die BASF-Tochter mit.

Das wäre im besten Fall gut das Doppelte der Jahresölproduktion von Wintershall. Der Fund auf dem so genannten Maria-Feld ist einer der größten dieses Jahres in Norwegen und für Wintershall der zweite große Erfolg in dieser Region binnen zwölf Monaten. DieMaria-Bohrung reicht im Meeresboden 4216 Meter tief.

Trotzdem handele es sich nicht um eine Tiefwasserbohrung, erklärte das Unternehmen, denn die Nordsee sei an dieser Stelle nur 300 Meter tief. Das Leck bei der BP-Bohrung im Golf von Mexiko entstand hingegen in 1500 Meter Tiefe: (wll)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.