Wirtschaft hat Talsohle durchschritten

+
Laut Umfrage hat díe deutsche Wirtschaft die Talsohle durchschritten.

Berlin - Die deutsche Wirtschaft erholt sich früher als erwartet. Nach einer DIHK-Konjunkturumfrage verbessert sich die Geschäftslage der Unternehmen erstmals seit zwei Jahren wieder.

“Die Wirtschaft hat zu einem großen Teil die konjunkturelle Talsohle durchschritten“, heißt es in der Studie des Deutschen Industrie- und Handelskammertags. Nur noch 24 Prozent der befragten Unternehmen bewerten die Geschäftserwartungen als schlecht.

Im Frühsommer waren es noch 41 Prozent und zu Jahresanfang sogar 46 Prozent. Fast jedes vierte Unternehmen (24 Prozent) erwartet eine Verbesserung seiner Situation, 52 Prozent gehen davon aus, dass die die Lage in etwa gleich bleibt.

Damit sind die Geschäftserwartungen so stark gestiegen wie seit sechs Jahren nicht mehr und erreichen fast wieder den langjährigen Durchschnitt. Selbst die von der Finanzmarktkrise besonders schwer getroffene Industrie gewinnt wieder merklich an Zuversicht.

Die Belebung des Exports beschleunigt sich und auch die Investitionsbereitschaft der Unternehmen kommt laut DIHK-Bericht allmählich zurück: “Deutlich weniger Unternehmen kürzen aktuell ihre Investitionsbudgets, 16 Prozent der Unternehmen wollen sogar mehr investieren.“

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.