Nordhessen Champions

Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH: Standortfaktor Gewerbefläche

+
Gemeinsam stark für den Wirtschaftsstandort Kassel: Kai Georg Bachmann (Verbandsdirektor ZRK, links) und Kai Lorenz Wittrock (Geschäftsführer WFG) setzen sich für die wirtschaftliche Entwicklung der Region ein.

In den vergangenen Jahren hatte die Region Kassel eine sehr erfolgreiche Wirtschaftsentwicklung zu verzeichnen.

Ausschlaggebend dafür sind – neben den allgemein günstigen konjunkturellen Rahmenbedingungen sowie der besonderen Lage in der Mitte Deutschlands – vor allem die am Standort tätigen und häufig auch international agierenden Unternehmen. Hinzu kommen die Universität mit ihren über 25.000 Studenten, überdurchschnittlich gut aufgestellte Weiterbildungsinstitutionen sowie zahlreiche Unternehmensneugründungen. Die meisten Unternehmen fragen Flächen nach, weil sie sich durch eine Verlagerung vergrößern oder ihren Standort verbessern möchten. Verfügbare Gewerbeflächen sind für das Wachstum eine Grundvoraussetzung. 

Die wirtschaftliche Dynamik der vergangenen Jahre sorgte auch für eine stetig wachsende Flächennachfrage. Bisher konnte dieser weitestgehend nachgekommen werden, Wachstum der Firmen und weitere Arbeitsplätze sind gesichert. Diese positive Entwicklung hat allerdings dazu geführt, dass Gewerbeflächen heute zunehmend knapper sind. Die Erschließung des neuen Gewerbeparks Kassel-Niederzwehren, der Bestandteil des Industrieparks Kassel ist, kam daher gerade recht. Aufgrund der hohen Nachfrage ist jedoch auch dieses Gewerbegebiet in absehbarer Zeit vermarktet. Es macht daher Sinn, bereits jetzt nach weiteren Perspektiven Ausschau zu halten. Unter anderem könnte das alte Flughafengelände in Calden hier eine neue Rolle übernehmen, erste Planungen dazu sind bereits angelaufen. 

Hintergrund 

Die Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH (WFG) ist eine gemeinsame Gesellschaft von Stadt und Landkreis Kassel, die 51 Prozent der Anteile halten. Weitere Gesellschafter sind die Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg, die Handwerkskammer Kassel, die Kasseler Sparkasse und die Volksbank Kassel-Göttingen. Die WFG steht allen Unternehmen als Ansprechpartner für standortrelevante Themen zur Verfügung. Weitere Aufgabe ist die Initiierung und Organisation von Firmennetzwerken, zum Beispiel das Netzwerk Hessen-China, das Competence-Center Aerospace (CCA) sowie das Netzwerk Industriepark Kassel. (NH)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.