Wohnideen für hohe Ansprüche

Exklusiv und limitiert: die Wolfgang Joop Kollektion.

Seit mehr als 25 Jahren ist Jatho wohnen in Kassel die Adresse für hochwertiges und stilvolles Einrichten. Das Einrichtungshaus in der Goethestraße zeigt klassische und designorientierte Möbel und Wohnaccessoires namhafter Hersteller wie Schramm, de Sede, Thonet, Tecta, Ligne Roset, Cor, Interlübke, Draenert, Neue Wiener Werkstätte und vielen mehr. „Unser Programm zeichnet sich ebenso durch lifestyleorientierte wie durch zeitlose Stücke aus“, erläutert Heiner Jatho.

Wichtig ist dem Jatho-Team gemeinsam mit den Kunden individuelle Wohnlösungen zu erarbeiten. „So individuell wie jeder Mensch ist, so persönlich soll auch seine Einrichtung sein“, lautet das Credo von Jatho. „Bei uns gibt es nichts von der Stange“. Gemeinsam und mit hohem Engagement erarbeitet das Team die ideale Lösung – vom Einzelstück bis zum Gesamtkonzept. Jedes Möbelstück wird bei den Markenherstellern individuell gefertigt.

Neue Wiener Werkstätte

Exklusiv in Nordhessen finden Kunden bei Jatho wohnen Kollektionen der Neuen Wiener Werkstätte. Individuelle Vorstellungen vom Wohnen zu verwirklichen und herausragendes Design von Möbeln, das für Generationen gemacht sein soll - diese Ansprüche erfüllt die Neue Wiener Werkstätte mit der Perfektion der Handarbeit. Die beiden Wohnwelten der Neue Wiener Werkstätte, Klassik und Moderne, entsprechen unterschiedlichen Stilen: klassische Schönheit oder zeitlose Modernität. „Beide schaffen Wohlbefinden, Wertbeständigkeit und decken alle Bedürfnisse rund um die Wohnbereiche Wohnen, Essen und Schlafen ab“, erklärt Petra Andrecht.

Unter dem Namen Moderne entstehen Schranksysteme und Einzelmöbel wie Vitrinen, Kommoden, Schränke und Betten sowie Küchen. Klare Linienführung, die Kombination hochwertiger Hölzer mit modernen Materialien und das hohe Maß an Individualität zeichnen alle diese Möbel aus. Die modular aufgebauten Schranksysteme können an alle räumlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Die Möbel der Klassik verfolgen in ihrer Funktionalität und Variationsmöglichkeit die gleiche Philosophie wie jene der Moderne. Stilistisch lehnen sie sich jedoch an die Vorbilder der historischen Wiener Werkstätte an und bieten ein klassisch-exklusives Design.

Wolfgang Joop Kollektion

Exklusiv für die Neue Wiener Werkstätte hat Wolfgang Joop eine Möbelkollektion entworfen, die das Zuhause in einen Ort des Rückzugs aus den hektischen Metropolen von heute verwandelt. In seiner exklusiven, als limitierte Edition gefertigten Möbelkollektion gehen Klassik und Moderne, großstädtisches Flair und Ruhe, Wohnkultur und Mode eine harmonische Verbindung ein. Die Wolfgang Joop Kollektion präsentiert sich mit klaren und zeitlosen Formen, edlen Materialien und Farben mit natürlichen Nuancen. Zum Programm gehören die Polsterelemente Sessel und Hochlehner-Sessel, Sofa, Bett und Hocker, einem Beistelltisch und einem Paravent. „Die Grundidee zu meiner ersten Polstermöbelkollektion bezieht sich auf die Form einer Muschel. Eine Form, die in ihrer Ästhetik auch die Funktion des „Shelters“, des Beschützens hat. Ich kann mich sozusagen in die Form zurückziehen und mich beschützt fühlen“, sagt Wolfgang Joop über seine Kollektion. HKK

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.