Wechsel von der dpa

Er wird neuer Chefredakteur bei "Der Spiegel"

+
Wolfgang Büchner war zuvor bei der dpa

Berlin - Momentan ist Wolfgang Büchner Chefredakteur der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Nun steht fest: Der 46-Jährige wird demnächst dieses Amt bei Der Spiegel und Spiegel Online übernehmen.

Wolfgang Büchner (46) wird neuer Chefredakteur des Nachrichtenmagazins Der Spiegel und von Spiegel Online. Das teilte Der Spiegel am Montag in Hamburg mit. Er solle sein Amt zum nächstmöglichen Zeitpunkt antreten.

Büchner ist seit Anfang 2010 Chefredakteur der Deutschen Presse-Agentur. Unter seiner Führung erlebte Deutschlands führende Nachrichtenagentur große Umwälzungen.

Büchner war bereits von 2008 bis 2009 Chefredakteur von Spiegel Online. Spiegel-Geschäftsführer Ove Saffe sagte laut Mitteilung: „Er bringt alle Voraussetzungen mit, die beiden Redaktionen des Nachrichten-Magazins Der Spiegel und der Nachrichten-Website Spiegel Online erstmals gemeinsam zu führen und damit die publizistische Zukunft der Medienmarke Spiegel erfolgreich zu gestalten.“

Die dpa gratulierte Büchner zu seiner neuen Aufgabe. „Als Chefredakteur hat Wolfgang Büchner wesentliche Impulse für die konzeptionelle und organisatorische Weiterentwicklung der dpa-Redaktion gegeben“, sagte Karlheinz Röthemeier, der Vorsitzende des dpa-Aufsichtsrates in einer Mitteilung. „Wir haben ihn als kreativen Kopf und erfolgreichen Redaktionsmanager erlebt, der konsequent seinen Weg gegangen ist. Der dpa-Aufsichtsrat dankt Wolfgang Büchner sehr für sein großes Engagement zum Wohle des Unternehmens in den vergangenen Jahren.“

Am 9. April war die bisherige Spiegel-Doppelspitze von Print-Chef Georg Mascolo und Digital-Chef Mathias Müller von Blumencron abgesetzt worden. Die Trennung erfolgte aufgrund „unterschiedlicher Auffassungen zur strategischen Ausrichtung“.

Bis zu Büchners Start beim Spiegel wird die Redaktion des Magazins geführt von den beiden stellvertretenden Chefredakteuren, Klaus Brinkbäumer und Martin Doerry. Rüdiger Ditz, Chefredakteur von Spiegel Online, verantwortet das Nachrichtenangebot im Internet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.