Online-Modehändler

Zalando weist erstmals Gewinn aus

Berlin - Der seit Oktober an der Börse notierte Online-Modehändler Zalando hat den ersten Gewinn seiner Unternehmensgeschichte erzielt. Der bereinigte Betriebsgewinn betrug 2014 82 Millionen Euro, wie Zalando am Donnerstag mitteilte.

2013 hatte noch ein Minus von 109 Millionen Euro unter dem Strich gestanden. Nettozahlen wies das Unternehmen nicht aus.

Der Umsatz wuchs im vergangenen Jahr demnach um 26 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro. In diesem Maßstab will das Unternehmen dieses Jahr auch weiter wachsen: Der "Wachstumskorridor" liege 2015 bei 20 bis 25 Prozent, erklärte Zalando. Das Geschäftsergebnis für das vergangene Jahr "unterstreicht, dass unser Geschäftsmodell nachhaltig ist", betonte Vorstandsmitglied Rubin Ritter.

Der Online-Händler zählt sechs Jahre nach der Gründung nach eigenen Angaben mehr als 14 Millionen aktive Kunden. Das Unternehmen, das sich mit schriller Werbung und kostenlosen Retouren einen Namen gemacht hat, ist auf 15 europäischen Märkten vertreten. Die Internetseiten verzeichnen jeden Monat 100 Millionen Besuche, von denen fast jeder zweite von mobilen Geräten kommt. Beim Börsengang im Oktober hatte Zalando mehr als 600 Millionen Euro eingenommen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.