Trotz Krise: RWE steigert Gewinn

+
Zum 1. Juli will der zweitgrößte deutsche Energiekonzern RWE  die Gaspreise um bis zu 15 Prozent senken.

Der zweitgrößte deutsche Energiekonzern RWE hat trotz Wirtschaftskrise Umsatz und Gewinn im ersten Quartal gesteigert. Den Kunden stellt das Unternehmen eine erneute Senkung der Gaspreise in Aussicht.

Die Erlöse stiegen um 8,4 Prozent auf 14,5 Milliarden Euro, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Das Betriebsergebnis legte um fünf Prozent auf 2,6 Milliarden, das nachhaltige Nettoergebnis um sechs Prozent auf 1,5 Milliarden Euro zu.

Bei seiner Prognose für 2009 rudert RWE allerdings leicht zurück. Statt eines Wachstums beim Umsatz erwartet der Energieversorger nun nur noch Erlöse auf Vorjahresniveau. Vor allem das Gasgeschäft mit Industriekunden sei vom allgemeinen konjunkturbedingten Rückgang der Produktion geprägt gewesen, teilte das Unternehmen mit.

RWE stellt Senkung der Gaspreise in Aussicht

Den Kunden stellte RWE eine erneute Senkung der Gaspreise in Aussicht. Zum 1. Juli würden die Preise für deutsche Haushalte um bis zu 15 Prozent heruntergeschraubt. Zusammen mit den beiden Reduzierungen zum 1. Januar und 1. April entspreche dies einer Senkung zum etwa ein Drittel seit Ende 2008. Beim betrieblichen und dem für die Dividendenausschüttung wichtigen nachhaltigen Nettoergebnis bestätigte RWE seine Prognose vom Februar. Hier soll der Konzern weiter jeweils in der Höhe des Vorjahres abschließen. ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.