Umfrage

Mehrheit der Deutschen befürchten niedrigere Renten

+
Die Deutschen befürchten sinkende Renten.

Hamburg - Trotz Rentengarantie rechnet ein Großteil der Bundesbürger mit sinkenden Renten.

In einer am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage für das Magazin “Stern“ und den Fernsehsender RTL erklärten dies 74 Prozent, nur 22 Prozent vertrauen auf die Regierung.

Auch der neue Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin teilt die Einschätzung, dass die Renten niedriger ausfallen werden. Heftig kritisierte er die für Juli beschlossene Erhöhung der Altersbezüge. “Langfristig müssen die Renten natürlich real fallen“, wird der frühere Berliner Finanzsenator im “Stern“ zitiert. Gegenwärtig komme auf einen Arbeitnehmer statistisch gesehen ein halber Rentner, in 25 bis 35 Jahren liege das Verhältnis bei eins zu eins. “Wir können die Erwerbstätigen aber nicht ohne Ende belasten“, sagte Sarrazin. Deshalb müssten die Renten “langfristig auf das Niveau einer Grundsicherung sinken“. Die Rentenerhöhung im Juli beurteilte er als “völlig unsinnige Maßnahme“. Dadurch würden die Altersbezüge übermäßig erhöht.

Zum 1. Juli steigen die Renten in Westdeutschland um 2,41 Prozent, in Ostdeutschland um 3,38 Prozent. Es ist die höchste Erhöhung des Altersgeldes seit mehr als einem Jahrzehnt. Sarrazin warb dafür, dass die Menschen verstärkt selbst für das Alter vorsorgen sollten. Dabei solle der Bürger vor allem auf sichere Anlagen wie Bundesanleihen setzen und sich nicht von den Versprechungen der Geldinstitute blenden lassen. “Man muss den Leuten sagen: Glaube keinem Bankberater“, wird Sarrazin zitiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.