OPEC berät über Förderquoten

+
Die Ölminister der OPEC beraten am Donnerstag über eine Anpassung der Fördermengen.

Wien - Die Ölminister der OPEC beraten am Donnerstag über die Fördermengen in den Golfstaaten. Große Änderungen werden nicht erwartet.

Die Ölminister der zwölf OPEC-Staaten sind am Donnerstag in Wien zu Beratungen über Lage auf den internationalen Ölmärkten zu beraten. Analysten erwarten von dem eintägigen Treffen keine weiteren Senkungen der Förderquoten des Kartells.

Sowohl der iranische Ölminister Gholam Hossein Nozairia als auch sein nigerianischer Kollege Rilwanu Lukman hatten sich am Mittwoch in Wien zufrieden mit der Preisentwicklung bei Rohöl in den vergangenen Monaten gezeigt, gleichzeitig aber auf die weltweit weiter bestehende Überproduktion von Rohöl hingewiesen. Seit Dezember 2008 ist der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder um rund 80 Prozent auf 60,75 US-Dollar zur Wochenmitte gestiegen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.