Neue Studie

Videos von ekelerregenden Krankheiten lösen eine Immunreaktion aus

Nach zwei Jahren Corona-Einschränkungen hat das Immunsystem bei zunehmenden Kontakten wieder jede Menge auszuhalten. Viele klagen deshalb aktuell über Symptome einer Sommergrippe.
+
Nicht nur Viren oder Bakterien scheinen unser Immunsystem anzuregen – auch Videos von kranken Menschen reichen, dass wir Antikörper bilden, zeigt Studie aus Hamburg. (Symbolbild)

Nicht nur ein physischer Erreger triggert das Immunsystem, finden Forscher aus Hamburg heraus. Auch ein Video einer Krankheit sorgt für Antikörper.

Wenn ein Corona-Erreger auf unseren Körper trifft, dann löst das eine hochkomplexe Immunreaktion aus, die fast ein kleines Wunder ist. Ergebnis davon: Unser Körper bildet Antikörper gegen die Eindringlinge und beseitigt diese im besten Fall erfolgreich. Aber nicht nur bei Corona, sondern auch anderen Viren wie Affenpocken entsteht solch eine Reaktion. In diesem Artikel beschreiben wir, was bei einer Affenpocken-Infektion wirklich passiert. Doch muss es immer ein konkreter Eindringling sein, damit unser Immunsystem aktiviert wird? Forscher aus Hamburg haben neue Ergebnisse, die das nun widerlegen könnten.
BuzzFeed.de berichtet darüber, dass auch Videos von ekelerregenden Krankheiten eine Immunreaktion auslösen.

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.