Statistik vom Dienstag, 31. August

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz bei 47,9 und 142 Infizierte

Corona-Test
+
Am Dienstag gab es 142 Corona-Infizierte im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Die Inzidenz sank auf 47,9. (Symbolbild).

Auch nach der Beratung im Corona-Krisenstab (wir berichteten) bleibt der Landkreis vorerst dabei, dass es zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Corona-Beschränkungen in Waldeck-Frankenberg geben wird.

Das teilte der Landkreis gestern mit und wies noch einmal darauf hin, dass nicht allein die Sieben-Tage-Inzidenz entscheidend für die Einführung strengerer Regeln sei.

Am Dienstag lag die Inzidenz laut Landkreis bei 47,9 – am Montag hatte sie noch 50,5 betragen. Die Zahl der Corona-Infizierten stieg im gleichen Zeitraum um zwei auf 142 an. Vier Personen (+1) werden derzeit wegen Corona in der Klinik behandelt – davon liegt niemand auf der Intensivstation. „Wir beobachten die Infektionslage weiter und werden die Situation tagesaktuell neu bewerten“, so Kreissprecherin Ann-Katrin Heimbuchner.

Wie sich die akuten 142 Fälle auf die 22 Städte und Gemeinden verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

  • Allendorf 16 (+1)
  • Bad Arolsen 14 (+0)
  • Bad Wildungen 26 (+0)
  • Battenberg 3 (+0)
  • Bromskirchen 2 (+0)
  • Burgwald 2 (+0)
  • Diemelsee 1 (+0)
  • Diemelstadt 2 (+0)
  • Edertal 1 (+0)
  • Frankenau 1 (+0)
  • Frankenberg 19 (+0)
  • Gemünden 10 (+0)
  • Haina 3 (+0)
  • Hatzfeld 2 (+0)
  • Korbach 20 (+1)
  • Lichtenfels 2 (+0)
  • Rosenthal 3 (+0)
  • Twistetal 4 (+0)
  • Vöhl 1 (+0)
  • Volkmarsen 7 (+0)
  • Waldeck 1 (+0)
  • Willingen 2 (+0)
Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.