41 Neuinfektionen seit Dienstag

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz wieder gestiegen

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Waldeck-Frankenberg ist am Mittwoch wieder gestiegen.
+
Die Sieben-Tage-Inzidenz in Waldeck-Frankenberg ist am Mittwoch wieder gestiegen.

Die Sieben-Tages-Inzidenz in Waldeck-Frankenberg ist am Mittwoch wieder angestiegen. Nach Angaben des Landkreises lag der Wert gestern bei 221,7. Am Vortag hatte er noch bei 209,5 gelegen. Binnen 24 Stunden wurden 41 nachgewiesene Neuinfektionen verzeichnet.

Waldeck-Frankenberg – Im gleichen Zeitraum sind 36 an Corona erkrankte Menschen genesen, sodass die Zahl der akuten Fälle von 732 am Dienstag auf jetzt 737 steigt. In stationärer Behandlung in einem Krankenhaus befinden sich aktuell 43 Personen (-1), davon liegen nach wie vor sechs auf einer Intensivstation. Weitere Todesfälle gab es nicht (bisher 171).

Der Landkreis wird in der letzten Woche des Jahres, vom 27. bis einschließlich 30. Dezember, Schutzimpfungen für Kinder ab fünf Jahren im Korbacher Mini-Impfzentrum in der kleinen Hauerhalle anbieten.

Laut Kreisverwaltung waren am Mittwoch 737 Menschen in Waldeck-Frankenberg aktuell mit dem Coronavirus infiziert, am Dienstag waren es noch 732. Wie sich diese akuten Fälle im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

  • Allendorf 10 (+0)
  • Bad Arolsen 82 (+2)
  • Bad Wildungen 120 (+3)
  • Battenberg 8 (-1)
  • Bromskirchen 8 (+0)
  • Burgwald 12 (-1)
  • Diemelsee 32 (+0)
  • Diemelstadt 9 (+0)
  • Edertal 22 (+0)
  • Frankenau 11 (+2)
  • Frankenberg 59 (-4)
  • Gemünden 18 (+0)
  • Haina 50 (+5)
  • Hatzfeld 2 (+1)
  • Korbach 189 (-3)
  • Lichtenfels 27 (+2)
  • Rosenthal 2 (+0)
  • Twistetal 12 (+2)
  • Vöhl 16 (-2)
  • Volkmarsen 9 (+1)
  • Waldeck 16 (+0)
  • Willingen 23 (-2)
Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.