Geringe Hospitalisierungsrate

Corona in Waldeck-Frankenberg: Sechs Neuinfektionen, zwei Patienten im Krankenhaus

Künftig kostenpflichtig: Für Coronaschnelltests müssen die meisten Bürger ab dem 11. Oktober bezahlen. Symbolfoto: Nicolas Armer/dpa
+
In Waldeck-Frankenberg sind binnen 24 Stunden sechs neue Corona-Fälle gemeldet worden. (Symbolfoto)

In Waldeck-Frankenberg sind binnen 24 Stunden sechs neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Mittwoch, 29.09.2021, wieder leicht von 26,2 auf 27,5 gestiegen.

Waldeck-Frankenberg - Aktuell sind 108 Menschen nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert. In stationärer Behandlung in einem Krankenhaus befinden sich derzeit zwei Personen, keiner davon auf einer Intensivstation. Laut der aktuellen Statistik des Landkreises wurde im Zusammenhang mit der Viruserkrankung Covid-19 kein neuer Todesfall gemeldet - die Gesamtzahl liegt bei 162.

Die Zahl der Menschen in Waldeck-Frankenberg, die sich seit Beginn der Pandemie angesteckt haben, beträgt nun 7001. Insgesamt 6731 Waldeck-Frankenberger gelten als genesen.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 108 akuten Corona-Fälle vom Mittwoch, 29. September 2021, auf die 22 Städte und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

  • Allendorf 2 (+0)
  • Bad Arolsen 2 (+0)
  • Bad Wildungen 12 (+0)
  • Battenberg 2 (+0)
  • Bromskirchen 1 (+0)
  • Burgwald 3 (+0)
  • Diemelsee 3 (+0)
  • Diemelstadt 0 (+0)
  • Edertal 10 (+0)
  • Frankenau 0 (+0)
  • Frankenberg 19 (+3)
  • Gemünden 0 (+0)
  • Haina 2 (+0)
  • Hatzfeld 0 (+0)
  • Korbach 39 (+0)
  • Lichtenfels 0 (+0)
  • Rosenthal 0 (+0)
  • Twistetal 1 (+0)
  • Vöhl 0 (+0)
  • Volkmarsen 1 (+0)
  • Waldeck 8 (+1)
  • Willingen 3 (+0)
Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.