1. Startseite
  2. Waldeckische Landeszeitung
  3. Lokalsport

100 Teilnehmer beim Silvester-Spendenlauf in Hundsdorf

Erstellt:

Kommentare

Teilnehmer am Silvesterlauf in Hundsdorf
Ob gemächlich oder flotter, mit oder ohne Stöcke: Die Teilnehmer am Silvesterlauf genossen das Sporteln und das Beisammensein. © pr

Ein bisschen Sport vor dem Jahreswechsel. Diese Idee fand auch diesmal in Hundsdorf großen Anklang. Und eine schöne Summe für den guten Zweck sprang auch dabei heraus.

Jahresausklang für den guten Zweck. Jung und alt waren auf den Beinen im Wildunger Stadtteil Hundsdorf, wo einmal mehr der Silvesterlauf stattfand. Die 15. Auflage des Spendenlaufes, die zwei Jahre warten musste und von Andrea und Wilhelm Bock bestens organisiert war, lockte am letzten Tag des alten Jahres 70 Erwachsene und 30 Bambini an.

Mit Eifer bei der Sache waren die jüngsten Teilnehmer des Silvesterlaufes; sie powerten sich aus, während für die meisten lockeres Laufen oder Walken ohne Zeitdruck im Vordergrund stand.

Bambini beim Silvesterlauf in Hundsdorf
Auch die Bambini zeigten beim Silvesterlauf in Hundsdorf ihr sportliches Können. © pr

Drei, sechs und zwölf Kilometer lang (je nach Altersklasse) waren die Strecken, 1000 bzw. 600 Meter liefen die Jüngsten, die Schüler und Bambini. Für alle gab es auch Preis: Bambini sowie Schülerinnen und Schüler erhielten Urkunden und Medaillen, Erwachsene auf Wunsch eine Urkunde. Jugendliche, die 3 km oder 6 km gelaufen sind, freuten sich über einen der gespendeten Preise.

Bei kalten und heißen Getränken, Kuchen und Gulaschsuppe klang der Silvesterlauf im Gasthaus Bock aus, der im Zeichen des guten Zwecks stand: Spenden in Höhe von 735 Euro kamen zusammen, die für die Partnerschule der Klettergruppe Hundsdorf in Nepal verwendet werden.  (red)

Auch interessant

Kommentare