Die meisten stellt der TV Friedrichstein

18 Waldecker Leichtathleten im Stützpunktkader

Neu im Talentstützpunkt-Kader sind diese Leichtathletinnen des TV Friedrichstein: (v.l.) Naima Zülch, Lena Kluth, Charlotte Mogk, Luna Döring, Madita Syring, Marlene Schaumburg, Jana Kentel. Samea Onyeche (Bild re.) wechselt vom VfL Bad Arolsen zum TSV Korbach.
+
Neu im Talentstützpunkt-Kader sind diese Leichtathletinnen des TV Friedrichstein: (v.l.) Naima Zülch, Lena Kluth, Charlotte Mogk, Luna Döring, Madita Syring, Marlene Schaumburg, Jana Kentel. Samea Onyeche (Bild re.) wechselt vom VfL Bad Arolsen zum TSV Korbach.

18 Sportlerinnen und Sportler der Jahrgänge 2008 bis 2010 aus dem Leichtathletikkreis Waldeck und drei aus Frankenberg haben es in den Hessischen Talentstützpunkt-Kader (ehemals E-Kader) geschafft.

Korbach –In dem Kader soll zusätzlich zum Vereinstraining der Leistungsaufbau intensiviert werden. Die Athletinnen und Athleten treffen sich dafür einmal wöchentlich an den Kaderstützpunkten.

Allein elf Sportlerinnen und Sportler des TV Friedrichstein wurden nominiert: Bruno Dördelmann, Luna Döring, Charlotte Mogk, Jana Kentel, Lena Kluth, Marlene Schaumburg, Yara Schaumburg, Max Süße, Madita Syring, Minou Zülch, Naima Zülch. Drei Nominierungen zählt der VfL Bad Arolsen mit Finja Brühne, Paulina Horn und Marie Krug.

In Felix Krummel und Lena Winkler ist auch ein Duo des TSV Twiste dabei. Ebenfalls in den Kader haben es Philip Biederbick (TSV Wirmighausen) und Jannis Drössler (TSV Rhenegge) geschafft. Aus dem Sportkreis Frankenberg wurden von der LG Eder Lea Meiser, Sophie Melzer und Paul Ziemer in den Stützpunktkader nominiert. .

Samea Onyeche (Bild re.) wechselt vom VfL Bad Arolsen zum TSV Korbach.

Nur drei Startrechtswechsel für die kommende Saison 2022 gaben die Vereine im Sportkreis bekannt. Das deutet auf Kontinuität hin, zu der sicher auch die großen Anstrengungen in den jeweiligen Vereine in der schwierigen Corona-Saison 2021 beigetragen haben. Vom VfL Bad Arolsen wechselt die Werferin Samea Onyeche (Bestmarke im Diskuswurf über 30 Meter) in die weibliche Jugend U20 des TSV Korbach. In dieser Altersklasse hatte Korbach mit Frankenberg im vergangenen Jahr eine Startgemeinschaft gebildet, die sich 2022 das Ziel Teilnahme an der deutschen Mannschaftsmeisterschaft gesetzt hat.

Ronja Reckhart und Yentl Kunzemann (beide Jahrgang 2009) aus Bergheim starten nun für den TV Friedrichstein. Bei der LG Eder gibt es einen Rückkehrer: Andre Bienhaus kommt vom TV Waldstraße. Er war beruflich im Raum Frankfurt beschäftigt.

Der TSV Korbach muss bis Juni auf das Mehrkampftalent (Vize-Hessenmeisterin im Siebenkampf) verzichten. Chayenne Tarhanis (15) verbringt eine halbes Jahr in Lawrenceburg im US-Bundesstaat Tennessee und geht dort zur High-School.

„Mein Ziel ist es , mein Englisch zu verbessern, die Kultur kennenzulernen und einen Einblick in das Leichtathletik-Training einer High-School zu bekommen“, sagte Chayenne kurz vor dem Abflug. mha

Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.