1. Startseite
  2. Waldeckische Landeszeitung
  3. Lokalsport

Ausfälle nicht zu stemmen: Twistetaler B-Juniorinnen verlieren 20:22 gegen SG Bruchköbel

Erstellt:

Kommentare

drei Handballerinnen
Freie Bahn: Twistetals Kreisläuferin Leony Taubert (vorne) hat sich gegen die Bruchköblerinnen Julia Melina Lambert und Luisa Nitze durchgesetzt. © Werner Spitzkopf

Ohne die Rückraumstützen Carolin Brida, Lara Franken und Marie Köster sowie Torhüterin Julia Peschel verlor die weibliche Handball-B-Jugend der HSG Twistetal ihr Oberligaspiel gegen die SG Bruchköbel mit 20:22 (13:10).

Mühlhausen – Die Partie entschied Nina Kneupper mit ihrem Treffer zum 22:20 85 Sekunden vor Schluss, nachdem Katja Behle in Unterzahl auf 20:21 verkürzt hatte (59.).

„Trotz der Niederlage muss man der Mannschaft ein riesiges Kompliment aussprechen. Sie hat toll gekämpft und an einem Überraschungserfolg geschnuppert“, sagte HSG-Trainer Thomas Tönepöhl. Er hatte den Kader mit Behle aus der B2 und der in der A-Jugend aktiven Beke Mehring ergänzt.

Das neu formierte Team zeigte vor allem in der ersten Halbzeit schönen Handball. Das Spiel über die starke Kreisläuferin Leony Taubert klappte sehr ordentlich. Zudem war Mehring vor allem in der Abwehr herausragend und hatte die gegnerische Haupttorschützin Tea Kovjenic hervorragend im Griff, sodass es nach dem 10:7 (18.) mit 13:10 zugunsten der Gastgeberinnen in die Halbzeit ging.

Twistetal fehlt in Halbzeit zwei die Durchschlagskraft

Im zweiten Durchgang fehlte Twistetal im Angriff die Durchschlagskraft. Durch einfache technische Fehler lud die HSG Bruchköbel zum Kontern ein, was die SG zum 15:13 (32,) nutzte. Nach dem 15:15 (35.) durch einen Doppelschlag von der starken Madlen Selbmann verpasste es Twistetal, selbst in Führung zu gehen. Vielmehr zog Bruchköbel durch auf 20:17 (45.) davon und hatte dann das bessere Ende für sich.

Tore für Twistetal: Mehring 1, Lefringhausen 2, Taubert 2, Selbmann 5, Behle 4, Catja Peschel, Jule Gleumes 6.

Auch interessant

Kommentare