Start beim Dortmunder Hallensportfest

Leichtathletik: Bad Arolser Quintett läuft zu fünf Bestleistungen

Sie hatten in Dortmund einen Lauf: Das Bild zeigt die Arolser Leichtathleten (v.l.) : Lennard Wölker, Antonia Wölker, Paulina Horn, Johanna Horn, Henrike Wölker.
+
Sie hatten in Dortmund einen Lauf: Das Bild zeigt die Arolser Leichtathleten (v.l.) : Lennard Wölker, Antonia Wölker, Paulina Horn, Johanna Horn, Henrike Wölker.

Mit Bestleistungen kehrten vier Sportlerinnen und ein Sportler des VfL Bad Arolsen vom Leichtathletik-Hallensportfest in Dortmund zurück.

Dortmund/Bad Arolsen – Den stärksten Eindruck hinterließ Henrike Wölker (W15) im Sprint über 60 Meter. Sie war in 8,15 Sekunden die drittschnellste Starterin in ihrer Altersklasse. Dann benötigte sie über die 60-Meter-Hürden 9,59 Sekunden. Mit dieser Leistung wurde sie Zweite in der W15.

Ihre Schwester Antonia startete über 300 Meter. Sie erreichte in 44,97 Sekunden ebenfalls in der Altersklasse W15 den dritten Platz. Für Johanna Horn blieb die Uhr nach 60 Metern bei 8,74 Sekunden stehen. Paulina Horn, die eigentlich noch zu jung ist für W12, sprintete in dieser Altersklasse über die 60 Meter in 8,77 Sekunden und erreichte damit den fünften Platz. Über die 60-Meter-Hürden erreichte nach 11,60 Sekunden das Ziel. Mit dieser Zeit platzierte sie sich auf dem sechsten Platz. Alle vier Bad Arolser Athletinnen haben das Jahr mit neuen persönlichen Bestleistungen beendet.

Und auch Lennard Wölker lief die 60 Meter so schnell, wie noch nie zuvor: 7.53 Sekunden. Für die 200 Meter benötigte er 24,48 Sekunden.

„Diesen tollen Leistungen übertrafen meine Erwartungen, wir starten ehrgeizig und erwartungsvoll ins Jahr 2022“, sagte VfL-Trainer Christian Mertens.  mha

Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.