1. Startseite
  2. Waldeckische Landeszeitung
  3. Lokalsport

Badminton: TV Volkmarsen startet in die Oberliga-Rückrunde

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Spielerin mit Badmintonschläger am Netz
Die gute Hinrunde mit in die Rückrunde nehmen, so lautet ein Ziel des Volkmarser Badminton-Oberligateams um Svenja Hügel. © Matthias Falck/pr

Ungeschlagener Tabellenführer, dazu ein Heimspiel: Eigentlich kann für den TV Volkmarsen zum Start der Rückrunde in der Badminton-Oberliga Mitte nichts schiefen gehen. Oder doch?

Volkmarsen - Zu Gast am Samstag (15 Uhr) in der Nordhessenhalle ist das Team des Leistungszentrums Mittelhessen in Wetzlar. Beim 6:2-Erfolg im Hinspiel gaben die Waldecker lediglich das zweite Herreneinzel von Fabian Drude und das Mixed (Gesa Thunert/Felix Drude-Kampczyk) ab. Alle anderen Partien gewannen sie in zwei - mitunter knappen - Sätzen.

Damals kamen beide Mannschaften aus einer langen Corona-bedingten Pause. „Durch die Hinrunde konnte Mittelhessen wichtige Spielpraxis sammeln und wird sicher stärker auftreten als vor vier Monaten“, sagt Svenja Hügel, die Volkmarser Nummer eins bei den Damen. Zumal die Gäste als Tabellensiebter gegen den Abstieg kämpfen und jeden Punkt benötigen.

Kapitän: Fühlen uns gut vorbereitet

Trotzdem wollen die Volkmarsen beide Zähler behalten. Nachdem die Mannschaft am vergangene Wochenende ein gemeinsames Trainingslager absolvierte, sagt Kapitän Drude-Kampczyk: „Wir fühlen uns gut vorbereitet.“

Der Liga-Primus hat in der Hinrunde wichtige Spielroutinen entwickelt und konnte regelmäßig trainieren. Daran gelte es anzuknüpfen und mit der gewohnt geschlossenen Mannschaftsleistung aufzutreten, so Svenja Hügel.

Der TV Volkmarsen hofft, dass trotz der verpflichtenden 2G+-Regelung, einer Maskenpflicht und Einlasskontrolle die treuen Zuschauer zur Unterstützung zahlreich erscheinen. „Die pandemiebedingten Umstände sind nervenaufreiben, aber wir hoffen trotz aller Umstände auf einen sportlich fairen Wettkampf“, sagt Drude-Kampczyk. Personell kann der TV aus dem Vollen schöpfen. (red)

Auch interessant

Kommentare