Deutschlandpokal Skispringen: Willingerin Michelle Göbel siegt weiter

Der nächste Doppelpack

Der Willinger Skisprung--Nachwuchs Simon Spiewok, Janne Puk, Robin Kloss und Michelle Göbel (von links) zeigt sich nach dem Deutschlandpokal in Oberhof fröhlich.
+
Das Siegerzeichen passt: Der Willinges Skisprung--Nachwuchs Simon Spiewok, Janne Puk, Robin Kloss und Michelle Göbel (von links) zeigt sich nach dem Deutschlandpokal in Oberhof fröhlich.

Oberhof/Willingen – Der Deutschlandpokal im Matten-Skispringen bleibt für den Nachwuchs des Ski-Clubs Willingen ein Erfolgswettbewerb. Wie schon zum Auftakt in Berchtesgaden erreichten die Schützlinge von Trainer Jörg Pietschmann auch auf der zweiten Station der Serie in Oberhof wieder eine Reihe Podestplätze.

Michelle Göbel holte in ihrer Altersklasse der Juniorinnen J17 ihre Siege Nummer drei und vier. Am Samstag (ein Sprung) gewann sie mit 92,5 Metern (116,4 Punkte) vor Cindy Haasch aus Ruhla (107,8) und Emilia Görlich vom WSV Lauscha (101,6). Am Sonntag gewann Michelle nach 93 und 87 Meter mit 214,4 Punkten vor Jenny Nowak vom SC Sohland (211,6) und Pauline Heßler (Lauscha/207,7). Die Gesamtwertung führt sie mit der Maximalzahl von 200 Punkten an.

Nach Platz zwei und der Disqualifikation im Alpencup wegen eines Materialfehlers griff die 16-Jährige auf einen alten Anzug zurück. Der beanstandete Anzug wird gerade von der Herstellerfirma geprüft und ausgetauscht.

Auch männlicher Nachwuchs überzeugt

Auch der männliche Nachwuchs des SCW überzeugte. Im Wettbewerb der Jugend 16 belegte Robin Kloss am Samstag mit 120,7 Punkten (95,5 m) – nur einen Zähler hinter dem Freienwalder Max Unglaube – Platz zwei; Janne Puk (88,0 m/101,8 Punkte) wurde Dritter. Am Sonntag verwies Robin nach Sprüngen auf 92,5 und 88,5 Meter (210,1) Max mit fast sieben Zählern Vorsprung auf Platz zwei, Janne verpasste das Podest mit 202,0 Punkten nur um zwei Zehntel.

Simon Spiewok (TuS Neuenrade) aus der Willinger Trainingsgruppe belegte im Springen der Herren/J 19 die Plätze zwei und drei. Paul Winter kam zweimal in die Top ten, Lennart Weigel (beide Willingen) in die Top 20. Wie Göbel führen Kloss und Spiewok die Gesamtwertung im Deutschlandpokal an, was Trainer Heinz Koch so kommentierte: „Wir sind die Gallier in der Szene.“

Unterdessen gab der Deutsche Ski.-Verband (DSV) bekannt, dass die deutschen Meisterschaften im Skispringen und der Nordischen Kombination vom 22. bis 25. Oktober in Oberstdorf stattfinden. Im WM-Ort 2021 ist vom 9. bis 12. November auch das 41. Forum Nordicum geplant, live und virtuell.

Auf eine „öffentliche“ Einkleidung seiner Sportlerinnen und Sportler verzichtet der DSV in diesen Corona-Zeiten. Auch die traditionelle Pressekonferenz entfällt. Der DSV wird via Newsletter-Aussendung am 15. Oktober über die damit verbundenen Preisverleihungen (Skisportler des Jahres, Preisträger Goldener Ski, Viessmann-Juniorsportler des Jahres, Trainer des Jahres) aus dem „Haus des Ski“ informieren.  be/mn

Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.
Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.