1. Startseite
  2. Waldeckische Landeszeitung
  3. Lokalsport

Die Euphorie mitnehmen: Twistetaler Handballerinnen spielen in Dittershausen

Erstellt:

Kommentare

Ordnende Hand: Judith Happe kehrt bei der HSG Twistetal gegen Dittershausen in den Kader zurück.
Ordnende Hand: Judith Happe kehrt bei der HSG Twistetal gegen Dittershausen in den Kader zurück. © Spitzkopf

Von der Jägerin zur Gejagten. Einen Tabellenführer stürzt jeder gern. Das wollen die Handballerinnen der HSG Twistetal im Landesligaspiel (So.,15.30 Uhr) natürlich verhindern. Dafür benötigen sie einen Sieg beim Rangachten TSG Dittershausen.

Twistetal – „Für uns heißt es, die Euphorie aus dem Spiel gegen Wollrode mitzunehmen“, sagt der Twistetaler Trainer Ufuk Kahyar. „Das muss auch gegen Dittershausen von Anfang an genau so laufen.“

Gegen Wollrode stimmte in der Twistetaler Mannschaft vieles, sie war dominant, spielbestimmend und konzentriert, über die gesamte Spielzeit. Na klar, den Wermutstropfen aus diesem guten Spiel seiner Mannschaft serviert der Coach natürlich auch: Die Chancenverwertung müsse verbessert werden. „Dittershausen spielt mit einer körperlich starken und aktiven Abwehr, da wird es für uns weniger Chancen als gegen Wollrode geben“, meint der Coach. „Dagegen müssen wir uns was einfallen fallen.“

Auch er hat sich dazu was einfallen lassen und es als Schwerpunkt ins Training eingebaut. Neben der kompakten Defensive erwartet Kahyar ein variables Angriffsspiel der Gegnerinnen, die druckvollen Handball spielen und gerne über die schnelle Mitte kommen.

Der Coach kann bis auf die erkrankte Alica Scheele auf alle Spielerinnen zurückgreifen. Wichtig für das Team ist die Rückkehr von Spielmacherin Judith Happe.  gos

Auch interessant

Kommentare