1. Startseite
  2. Waldeckische Landeszeitung
  3. Lokalsport

Dressur: Silke Metzger belegt als einzige heimische Starterin Podestplatz

Erstellt:

Kommentare

Carolin Groß (St. Kilian Lelbach) und ihre Stute Soleil Dête H.
Nur 0,39 Punkte trennten sie von Platz drei: Carolin Groß (St. Kilian Lelbach) und ihre Stute Soleil Dête H. © bb

Ganz am Ende der Verbandsmeisterschaften Kurhessen-Waldeck in der Dressur stand doch noch eine Starterin aus dem Kreisreiterbund Waldeck-Frankenberg auf dem Treppchen. Nicht ganz oben, aber auf dem Podest.

Bad Wildungen - Silke Metzger vom RFV Rosenthal-Willershausen belegte bei den vom RV Bad Wildungen ausgerichteten Titelkämpfen Platz drei. Auf ihren achtjährigen Wallach Don Ami verwies sie mit 163,90 Zählern Meike-Kristine Pratschke (RFV Pferdezentrum Edersee) auf Rang vier – lediglich 0,71 Punkte trennten die beiden Reiterinnen.

Verbandsmeisterin der Leistungsklasse (LK) 1-3 wurde Celina Fischer vom RFV Fürstenwald mit 170,21 vor Mira Sack (Ziegenhain) mit 169,64 Punkten. In dieser LK reihten sich hinter Pratschke die Korbacherin Julia Göbel, Ilka Guntermann-Vaupel (Bad Wildungen), Elena Gronewold (Pferdezentrum Edersee) und Jutta Freudenfeld-Waid (Bad Wildungen) auf den folgenden Rängen ein.

Carolin Groß fehlt weniger als ein halber Punkt zu Bronze

Zahlenmäßig stärker besetzt waren die Verbandsmeisterschaften der LK 4. Hauchdünn schrammte Carolin Groß vom RFV St. Kilian Lelbach am Gewinn der Bronzemedaille vorbei, die an die Mengsbergerin Vanessa Schmidt ging.

Die Korbacherin wurde mit der neunjährigen Stute Soleil Dête H in der Dressur der Klasse L** auf Kandare gegen 17 weitere Konkurrentinnen Dritte, in der Rangfolge der Bewerberinnen um den Verbandstitel sie Erste dieser zweiten Wertungsprüfung. Dem Paar fehlte am Ende nur 0,39 Zähler zu Bronze. Verbandsmeisterin wurde Kirsten George (Ziegenhain) vor der Fritzlarerin Sophie Dlugos.

In der LK 5 ging der Titel an Pia Keim aus Bebra. Die Badestädterin Vianne Mogk belegte Rang fünf. Sie hatte die erste Wertungsprüfung noch Rangdritte abgeschlossen. Platz zwölf in der Dressurreiterprüfung der Klasse L kostete sie eine vordere Platzierung.

Maja Elena Ullrich aus Großenritte wurde in der LK 6 neue Verbandsmeisterin. Lea Marie Tischler (Pferdezentrum Edersee), Elena Reuter (Ellersgrund-Gemünden), Jessica Wieck (Sachsenberg) und Enna Sczech (Bad Wildungen) belegten die Ränge vier bis sieben.

Beim zweiten Teil des Sommerturniers gingen in der Badestadt knapp 250 Dressurreiter und -reiterinnen an den Start. Für eine Dressurveranstaltung herrschte vor allem am Sonntag guter Besuch am Talquellenweg. (bb)

Auch interessant

Kommentare