1. Startseite
  2. Waldeckische Landeszeitung
  3. Lokalsport

Dressurturnier in Medebach: Reiterinnen vom Edersee setzen Akzente

Erstellt:

Kommentare

Gold- und Silberschleife geholt: Lea Marie Tischer (RFV Pferdezentrum Edersee Waldeck-Oberwerbe) siegte beim Turnier in Medebach mit Florence in der A-Dressur, wurde zudem noch einmal Zweite.
Gold- und Silberschleife geholt: Lea Marie Tischer (RFV Pferdezentrum Edersee Waldeck-Oberwerbe) siegte beim Turnier in Medebach mit Florence in der A-Dressur, wurde zudem noch einmal Zweite. © bb

Schöner Erfolg für die heimischen Teilnehmerinnen beim sehr gut besetzten Dressurturnier in der benachbarten Hansestadt Medebach.

Elena Gronewold erreichte das Finale der Dressurprüfung der Klasse S** FEI Inter I auf internationalem Niveau und die Teilnahme am St. Georg Special, zudem erreichte in dieser Prüfung die Korbacherin Julia Göbel die Startberechtigung. Zum Auftakt des Turniers gingen gleich zwei Siegerschleifen an Amazonen aus dem Kreisreiterbund.

Das Maß aller Dinge beim traditionsreichen Dressurturnier in Medebach war mal wieder Marion Wiebusch. Die Nummer 21 der westfälischen Rangliste vom RV Datteln siegte mit der neunjährigen Stute Belana in den beiden schwersten Dressurprüfungen des Wochenendes und feierte am Samstag in einer Prüfung der Klasse S* mit Stute ZINQ Renesse und Belana gar einen Doppelsieg. Alle Siegerschleifen wurden mit einer Prozentzahl jenseits von 70 Prozent erreicht.

Elena Gronewold vom RFV Pferdezentrum Edersee Waldeck-Oberwerbe, die amtierende Kreismeisterin, erreichte die Teilnahme an der Dressurprüfung der Klasse S** - FEI Inter I mit der achtjährigen Stute Felicia H. Die vorderen Ränge gingen an Wiebusch und Victoria Suppert, Nummer 37 der Rangliste, vom RV St. Georg Vorwerk. Für die Waldeckerin blieb mit 701 Zählern, was einer Prozentzahl von 61,491 entspricht, Rang sechs. Allein die Teilnahme an dieser Prüfung war ein großer Erfolg.

Zur Mittagszeit wurde Gronewold mit Wallach Fürst Sandro im St. Georg Special sogar auf dem sechsten Rang platziert, vor der Korbacherin Julia Göbel mit Wallach Chocolate Charm, die auf Rang sieben geführt wurde. Bereits am Vormittag wurde Gronewold in der Dressurprüfung der Klasse M* mit Fürst Sandro Dritte und hatte nur einen Punkt Rückstand auf Rang zwei.

Sehr gute Ergebnisse aus heimischer Sicht gab es bereits am Samstag. Elena Gronewold wurde in einer Dressurreiterprüfung der Klasse M*-Kandare mit Felicia H und Fürst Sandro auf den Rängen drei und vier platziert.

Zum Turnierauftakt landete ein heimisches Trio in der Dressurprüfung der Klasse A* auf den ersten drei Rängen. Lea Marie Tischer vom RV Pferdezentrum Edersee gewann mit Stute Florence vor Nadine Geißer aus Frankenberg mit Stute Gambia San und der Sachsenbergerin Jessica Wieck.

Die Auftaktprüfung des zweitägigen Turniers, einer Dressurreiterprüfung der Klasse A gewann Elisa Behrendt (RV St. Kilian Lelbach) vor Lea Marie Tischer. Im Rahmen des Turniers wurden auch die Sauerlandmeisterschaften Dressur 2022 ausgetragen.  (bb)

Auch interessant

Kommentare