1. Startseite
  2. Waldeckische Landeszeitung
  3. Lokalsport

Halbzeitbilanz im Schützenbezirk: Massenhausen und Usseln zweimal vorn

Erstellt:

Von: Dirk Schäfer

Kommentare

Der Zielsicherste: Michael Kräling vom SV Goddelsheim traf bei bisher fünf Wettkämpfen im Schnitt 384,20 Ringen – Bestwert aller Klassen.
Der Zielsicherste: Michael Kräling vom SV Goddelsheim traf bei bisher fünf Wettkämpfen im Schnitt 384,20 Ringen – Bestwert aller Klassen. © pr

Bester aller Klassen. Diesen Titel hat sich Michael Kräling bislang verdient bei den Rundenwettkämpfen im Schützenbezirk Waldecker Land, bei denen jetzt Halbzeit ist.

384,20 Ringe im Durchschnitt hat der Mann vom SV Goddelsheim nach fünf von zehn Durchgängen erzielt. Und er wird sich sagen: Hätte ich den Schnitt auch im Duell gegen den SSV Massenhausen erreicht, wäre der Spitzenkampf der Bezirksliga anders ausgegangen und die Liga spannender.

Doch es reichte nicht ganz. Zwar gewann Kräling sein Duell gegen die ebenfalls unter ihren Möglichkeiten bleibende Karolin van der Horst mit 381:373 und holte ebenso wie Annette Barbe einen Punkt. Doch die Lichtenfelser kamen eben nur auf 1490 Gesamtringe und hatten damit drei weniger als die Massenhäuser. Die sind mit der Topausbeute von 10:0 Punkten bisher das Maß der Dinge.

Schießen: Mühlhausen überrascht mit Sieg in Willingen

Der TV Mühlhausen holte sich auch ohne das ganz große Ergebnis, aber mit konstanter Teamleistung und einem hauchdünnen Überraschungssieg in Willingen Platz drei und hat nun sogar Chancen auf die Vizemeisterschaft. Und der SV Sudeck ist zur Saison-Halbzeit nach dem überraschend klaren 4:1 gegen Arolsen nicht mehr punktlos.

In der Regionalklasse hat sich der TuS Usseln um die diesmal starke Michelle Böttcher (383 Ringe/bisher stärkster Rundenschnitt mit 376,0) knapp im Duell der bisher Ungeschlagenen in Meineringhausen durchgesetzt und damit einen wichtigen Schritt Richtung Platz eins gemacht - im letzten Durchgang sehen sich die beiden Topteams wieder.

In den Grundklassen sind drei Teams noch ohne Niederlage

Halbzeit auch in den vier Grundklassen. In der Grundklasse I dürfte die Rückrunde spannend werden. Der bisher sieglose SSV Willingen II um die bisher Rundenbeste Amely Thiel (Durchschnitt 373,80) patzte gegen den punktgleichen SV Neerdar. So sind nun vier Teams nur zwei Punkte auseinander. Landau, das bisher mit 1424 das höchste Team Resultat erzielte, und Eppe, das gegen Willingen nur mit vier Rinden verlor, ist ebenfalls viel zuzutrauen.

In der Grundklasse II dominiert bisher mit 10:0 Punkten der TuS Usseln II als konstantestes Team. Die konstanteste Einzelschützin kommt aber mit Jana Vesper (356,40) vom Tabellenfünften Münden. Der SPSV Orpethal um den bisher stärksten Ligaschützen Jan Dirksen (359,0 im Schnitt) gibt in Grundklasse III ebenso den Ton an wie in Grundklasse IV der SSV Massenhausen II, der ebenso wie Korbach neu dabei ist. Beide bringen 1400er Ergebnisse. Die Nordwaldecker sind noch unbesiegt, die Korbacher stellen in Jens Hübschmann (374,75) den Schützen mit dem bisher besten Schnitt.

Bleiben noch die Senioren mit dem aufgelegten Luftgewehr, bei denen sechs Mannschaften die Regionalklasse bilden. Der SSV Korbach als unbesiegter Tabellenführer ist auf Meisterkurs, aber auch andere erreichen das sehr gute Niveau, wie der Spitzenkampf in Berndorf zeigt, den Korbach im dritten Durchgang mit 942,3:941 nur hauchdünn gewann. Die Berndorfer stellen in Werner Jütte (314,24) den bisher stärksten Schützen.  (schä)

Auch interessant

Kommentare