1. Startseite
  2. Waldeckische Landeszeitung
  3. Lokalsport

Handball: A-Juniorinnen der JSG Twistetal wollen ins Finale

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Twistetalerin Anna-Lena Reese (Mitte)
Wieder einsatzfähig: Die Twistetalerin Anna-Lena Reese (Mitte) ist im Halbfinale gegen die SG Bensheim/Auerbach II wieder mit von der Partie. © pr

Die weibliche Handball-A-Jugend der JSG Twistetal/Korbach greift nach den Sternen. Im Halbfinale der Hessenmeisterschaft kämpft sie gegen die HSG Bensheim/Auerbach II um den Einzug ins Endspiel.

Mühlhausen - Dem Team von Trainer Jochen Isenberg könnte bei diesem Duell am Samstag (14.30 Uhr) in der Mehrzweckhalle Mühlhausen die Spielpraxis fehlen, denn ihr letztes Spiel liegt schon einige Wochen zurück. Außerdem fielen einige Spielerinnen wegen Verletzung oder einer Coronainfektion im Training aus.

„Erst in dieser Woche konnten wir erstmals wieder mit vollem Kader trainieren“, sagte der Trainer. Auch Anna-Lena Reese und Samira Berger seien nach längerer Verletzungspause wieder erfolgreich ins Training eingestiegen. Unklar bleibe aber noch der Einsatz von Torhüterin Johanna Gleumes, die sich während der Spielpause verletzt habe.

Isenberg: Jeder Spielerin muss bereit sein, mehr zu geben

Die HSG Bensheim/Auerbach II belegte in der Oberliga den zweiten Platz der Gruppe 2 und musste sich lediglich dem TV Kastel geschlagen geben. Zuletzt trafen die Twistetaler Nachwuchsspielerinnen in der Saison 2019/2020 auf die Südhessinnen. Nach einem Heimsieg verloren sie das Rückspiel deutlich.

„Auch wenn wir nur dezimiert trainieren konnten, haben wir im Kleingruppentraining an den im Spiel gegen die HSG Hungen/Lich deutlich gewordenen Abwehrschwächen gearbeitet“, sagte Isenberg. Seine Mannschaft habe nur eine Chance, wenn sie konsequent in der Abwehr agiere und jede Spielerin bereit sei, den entscheidenden, zusätzlichen Schritt zu gehen.

Egal, wie dieses Halbfinale auch ausgeht, die Waldeckerinnen werden am 14. Mai nach Kastel reisen und dort ihre letzte Partie in dieser Saison austragen. Gewinnen sie gegen Bensheim, stehen sie im Finale gegen die HSG Hungen/Lich, verlieren sie, spielen sie um Platz drei gegen den Gastgeber.

Das erste Halbfinale wurde bereits ausgetragen. In einer dramatischen Begegnung schlug die HSG Hungen/Lich den TV Kastel 42:39 (15:13) nach Siebenmeterwerfen. (red)

Auch interessant

Kommentare