1. Startseite
  2. Waldeckische Landeszeitung
  3. Lokalsport

Karolin van der Horst holt den Titel, Tom Barbe Silber

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hessenmeisterin: Karolin van der Horst (SSV Massenhausen) holte den Juniorinnen I mit 553 Ringen die Goldmedaille mit dem KK-Sportgewehr.
Hessenmeisterin: Karolin van der Horst (SSV Massenhausen) holte den Juniorinnen I mit 553 Ringen die Goldmedaille mit dem KK-Sportgewehr. © Werner Wabnitz/HSV

Mit dem Juni ging auch der traditionelle Monat der Landesmeisterschaft der Sportschützen zu Ende. Für die Aktiven aus dem Waldecker Land endeten die Titelkämpfe mit einer Goldmedaille.

Für Bundesligaschütze Tom Barbe waren die „Hessischen“ im Schwanheimer Landesleistungszentrum ein zähes Ringen um Podestplätze – mit Höhen und Tiefen. Am besten schnitt der Goddelsheimer mit dem Kleinkaliber Sportgewehr ab, in dieser Disziplin holte er Silber. Nach mäßiger erster Serie untermauerte er mit den folgenden 50 Schuss Platz zwei; 569 Ringe insgesamt, zwei Ringe Vorsprung auf drei. Gold war wohl ohnehin nicht drin, Lukas Fischer (SV Steinbach) holte es mit starken 581 Ringen.

Die Hoffnungen, es am dritten Meisterschaftswochenende besser zu machen, erfüllten sich für Barbe, der inzwischen bei den Herren I schießt, immerhin in der Mannschaftswertung mit dem Luftgewehr. Zusammen mit den weiteren Kaderschützen Dennis Welsch und Max Ohlenburger bildete er das Team des SV Goddelsheim, das deutlich vorne lag.

Tom Barbe verpasste im Luftgewehr-Einzel als Vierter die Medaille.
Tom Barbe verpasste im Luftgewehr-Einzel als Vierter die Medaille. © Hessischer Schützenverband

Im Einzel lief es dagegen zum Ende nicht nach Wunsch für Barbe. Der Lichtenfelser kam bei Zehntelwertung auf 417,5 Ringe und lag als Zweiter in Schlagdistanz zu Dennis Welsch (418,3). Das Finale jedoch – dort geht es wieder bei Null los – sprach eine andere Sprache. Während Welsch Platz eins behauptete, war es für Barbe früher als erhofft beendet, er führte zwar nach den ersten zehn Schuss, wurde aber unterm Strich Vierter, obwohl von seinen 30 Finalschüssen nur zwei schlechter als 10,1 waren – Wahnsinns-Niveau. Um 0,1 Punkte schied er gegen Lukas Fischer aus.

Und auch der KK-Liegendkampf noch am selben Abend endete etwas ernüchternd – erneut Platz vier für Barbe. Der Goddelsheimer lag mit 612,6 Ringen um 1,8 hinter dem Bronzeplatz und um 8,1 hinter dem bärenstarken Sieger, der erneut Lukas Fischer hieß. Auch Michael Kräling (588,2) vertrat als 18. die Farben des SV Goddelsheim gut, er wurde zudem mit dem Luftgewehr (393,2) 46. von 98 Herren.

Auch Massenhäuser hinterlassen starken Eindruck

Einen sehr guten Eindruck hinterließ auch der SSV Massenhausen in Frankfurt. Allen voran: Karolin van der Horst bei den Juniorinnen I (19 bis 20 Jahre). Mit 553 Ringen holte die Nachwuchsschützin, vor allem dank drei starker Serien vom 11. bis zum 40. Schuss, die Goldmedaille mit dem KK-Sportgewehr; sieben Ringe vor Julia Luft (Wallendorf). Glück hatte die Massenhäuserin, dass zwei deutlich stärkere Konkurrentinnen außer Konkurrenz (nur für die DM-Quali) schossen – was die eigene Leistung aber keinesfalls schmälert.

Platz zwei im Liegendkampf mit dem Kleinkaliber rundete die super Landesmeisterschaft für Karolin van der Horst ab. Mit 611,3 Ringen musste die Arolserin, die außerdem 13. mit Luftgewehr und Zehnte in der Disziplin KK 100 Meter wurde, nur Emma Pohlmann (Büdingen/616,6) den Vortritt lassen. Auch Ronja van der Horst (Damen I) war bei den Hessischen dabei und verbuchte mit dem KK-Sportgewehr (553 Ringe) als Neunte einen Top-Ten-Platz.

Vereinskameradin Daniela Süme holte mit 399,1 Ringen einen beachtlichen dritten Platz bei den Damen II (ab 41 Jahre). Nicht viel fehlte Peter Lohof, um bei den Herren IV (ab 61 Jahre) Bronze zu holen. Der Herzhäuser, für Massenhausen am Start, wurde mit 383,9 Ringen Vierter, der für den SSV Baunatal startende Wildunger Ewald Strüning (377,6) Zehnter.

Weitere Ergebnisse heimischer Schützen aus der jeweils vorderen Hälfte der Liste – Schülerinnen: 16. Izabella Schulte (Goddelsheim) 183,1; 22. Marie Adeline Süme (Massenhausen) 179,8; 23. Inka Elisabeth Straube (Goddelsh.) 179,4. Mannschaftswertung: 6. SV Goddelsheim 538,7 Ringe (Becker, Schulte, Straube). Jugend weiblich: 18. Lara Kimmel (Löhlbach) 379,6; 22. Ina Friederike Kolberg (Massenh.) 373,9. Junioren II: 20. Malte Hegel (Goddelsh.) 375,6.  (schä)

Auch interessant

Kommentare