250 Nennungen

Hochkarätiger Dressursport beim ersten Teil des Reitturniers in Vöhl

Zweimal M, einmal S: Elena Gronewold (RFV Pferdezentrum Edersee Waldeck-Oberwerbe) hat ein strammes Programm beim Dressurturnier in Vöhl.
+
Zweimal M, einmal S: Elena Gronewold (RFV Pferdezentrum Edersee Waldeck-Oberwerbe) hat ein strammes Programm beim Dressurturnier in Vöhl.

Ein Reitwochenende ganz im Zeichen der Dressur. Auf der Reit- und Fahrverein Vöhl geht den Weg der Zweiteilung seines großes Turniers. Teil 1 beginn am Samstag.

Der RFV lädt am Wochenende zum Dressur-Turnier auf die Reitanlage „Am Homberg“ ein. Erst zwei Wochen später (18./19.09.) folgt das Springturnier. „Wir haben das Turnier erstmals gesplittet, damit die Dressurreiter auch sehr gute Bedingungen draußen auf dem großen Hauptplatz haben“, sagt Volker Tassius, 2. Vorsitzender des gastgebenden Vereins und mit der 1. Vorsitzenden Astrid Döhler sowie dem Vorstandsteam maßgeblich für die Organisation verantwortlich.

Er ergänzt: „Alle Prüfungen finden draußen statt, das spielt uns bezüglich der Corona-Situation natürlich in die Karten.“ Aber nicht nur das: Die Veranstalter haben dieses Mal in Bezug auf den Anspruch der Prüfungen ordentlich aufgestockt. Gleich drei S-Dressuren stehen im Plan. „Das hatten wir bisher noch nie. Davon erhoffen wir uns eine höhere Attraktivität für Reiter mit einer weiteren Anreise.“

Reitturnier in Vöhl: Prüfungen bis zur S**-Dressur

Zugpferde sind wohl Marion Loew (Hof Bettenrode), die mit fünf Pferden nach Vöhl kommt und schon weit über 100 S-Dressuren für sich entschieden hat, sowie Berufsreiter und Vollprofi Heinrich Brähler (Herbstein), der mit zahlreichen Pferden anreist.

Der Gastgeber schickt Johanna Albrecht mit ihrem Pferd Skyfaller ins Rennen. Weitere heimische Reiter sind Silke Metzger (Rosenthal-Willershausen), Julia Göbel (Korbach), Jutta Freudenfeld-Waid, Bettina Schraps, Hanna und Alina Grell (alle Bad Wildungen) sowie Elena Gronewold (Pferdezentrum Edersee-Waldeck).

Der Höhepunkt am Samstag ist ab 16.15 Uhr die S*-Dressur, für die bisher 29 Teilnehmer gemeldet sind. Am Sonntag gibt es am Nachmittag gleich zwei Highlights: Um 14 Uhr startet die Dressurprüfung der Klasse S* für Youngster, also sieben- bis zehnjährige Pferde. Um 16.30 Uhr folgt dann die Dressurprüfung der Klasse S**, zu der 19 Meldungen vorliegen.

Insgesamt liegen dem Verein derzeit rund 250 Nennungen vor. „Damit sind wir nach der einjährigen Corona-Pause durchaus zufrieden – wenngleich wir uns für die Zukunft noch mehr Zuspruch in den höheren Prüfungen wünschen würden“, sagt Volker Tassius.

Zuschauer sind in Vöhl natürlich erlaubt und sehr willkommen. Es gelten die aktuellen Coronavorschriften. Auch für Essen und Getränke ist gesorgt. „Die Vereine haben bisher schwierige Zeiten hinter sich. Durch diese Veranstaltung wollen wir wieder das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken und dem Reitsport in Nordhessen und über die Grenzen hinaus eine Veranstaltung mit guten Bedingungen bieten.“ (frg)

Zeitplan

Samstag: 8 Uhr: Dressurprüfung Klasse A*, 9 Uhr: Dressurprüfung Kl. L* - Trense (geschlossen), 12 Uhr: Dressurprüfung Kl. M*, 15.30 Uhr: Führzügel-Wettbewerb, 16.15 Uhr: Dressurprüfung Kl. S*.
Sonntag: 8 Uhr: Dressurpferdeprüfung Kl. A, 9.30 Uhr: Dressurpferdeprüfung Kl. L, 11 Uhr: Dressurprüfung Kl. M**, 14 Uhr: Dressurprüfung Kl.S* - Youngster, 16.30 Uhr: Dressurprüfung Klasse S**.

Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.
Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.