1. Startseite
  2. Waldeckische Landeszeitung
  3. Lokalsport

Jugend trainiert für Olympia: Plätze eins und zwei für die Leichtathletik-Teams der Uplandschule

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Freudige Siegerinnen: Die Mädchen der Uplandschule Willingen gewannen den Schulamts-Entscheid in der Leichtathletik im Wettkampf II. Vorne links Schulsportleiter Jörg Gerstengarbe.
Freudige Siegerinnen: Die Mädchen der Uplandschule Willingen gewannen den Schulamts-Entscheid in der Leichtathletik im Wettkampf II. Vorne links Schulsportleiter Jörg Gerstengarbe. © pr

Nach fast zweijähriger durch den Corona-Virus bedingten Wettkampfpause treffen sich in diesem Schuljahr wieder Schulteams zu Wettkämpfen im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“.

Für die Leichtathleten der Willinger Uplandschule hat sich das besonders gelohnt. Sie schnitten beim Schulamts-Entscheid in Bad Wildungen im Wettkampf II (Jahrgänge 2006 bis 2009) sehr gut ab: Mädchen und Jungen der UPS qualifizierten für den im Juni 2023 in Kassel stattfindenden Regionalentscheid Nordhessen.

Die Teams bestehen aus jeweils acht bis maximal zwölf Schülern, die sich die Disziplinen Sprint, Weitsprung, Hochsprung, Kugelstoß, Speerwurf, 800 Meter und Staffellauf untereinander aufteilen, sodass jeder Schüler am Wettkampftag an zwei bis drei Disziplinen an den Start geht.

Uplandschule bereitet sich mit Spezialtraining vor

Zur unmittelbaren Vorbereitung auf den Wettkampf nutzten due Willinger nicht nur den Sportunterricht, sondern auch die von Schulsportleiter Jörg Gerstengarbe angebotenen Trainingstermine im Uplandstadion, um sich gezielt auf die „Spezialdisziplinen“ vorzubereiten. Die Mädchen sind aber auch in ihrem regelmäßigen Vereinstraining des TV Jahn Willingen.

Die Mühen lohnten sich: Die Mädchen sorgten in Wildungen für eine aus Sicht der Uplandschule faustdicke Überraschung und feierten den Sieg im Wettkampf II. Die UPS-Mädchen erreichten 6130 Punkte und hatten damit 111 Punkte Vorsprung vor den in der Leichtathletik zumeist stärkeren Korbachern von der Alten Landesschule (ALS).

Zum siegreichen Mädchenteam der Uplandschule gehörten: Klara Schlenger, Nina Linden, Marit Göbel, Pia Behle, Lena Burgart, Marie Bangert, Lena Schulze, Rika Schulze, Lilly Engelmann und Lissy Biederbick.

Bei den Jungen im Wettkampf II hatte die ALS dafür die Nase mit 6642 Punkte vorn. Mit 6345 Punkten erreichten die Upländer allerdings ebenfalls ein respektables Ergebnis und mit den Korbachern die Quali für den Regionalentscheid. Das Jungen-Team bestand aus: Fabian Wilke, Niklas Göbel, Jamie Curth, Nico Göbel, Sascha Hetzel, Marco Bielau, Philip Kloß, Kevin Rudas, Radu Borca, Paul und Max Bäcker. Betreuer war Michael Schulenberg.  (red)

Auch interessant

Kommentare