Organisatoren rufen zu individuellen Läufen auf

18 Termine, aber der Laufcup startet in diesem Jahr nur virtuell

So soll es aussehen: Jeder Teilnehmer soll in dieser Laufcupsaison individuell die Läufe absolvieren.
+
So soll es aussehen: Jeder Teilnehmer soll in dieser Laufcupsaison individuell die Läufe absolvieren.

Im vorigen Jahr ist die Laufcup-Saison der Corona-Pandemie komplett zum Opfer gefallen. Für 2021 sieht es nicht besser aus: Fast alle Vereine haben ihren Lauf für das erste Halbjahr bereits abgesagt.

Es seien weitere Absagen bis Juli zu erwarten, teilte der Laufcup-Vorsitzende Hans-Friedrich Kubat mit. Er übt Kritik an der Politik: „Es gibt Dinge, die sind erlaubt , und dann gibt es Verbote, die sind einfach unsinnig.“ Er könne nicht verstehen, warum Laufwettkämpfe an der frischen Luft mit einem guten Hygienekonzept weiterhin untersagt blieben.

Dennoch wollen die Laufcup-Organisatoren die Waldeck-Frankenberger Ausdauersportler nicht völlig aus den Augen verlieren und rufen sie daher zur Teilnahme an virtuellen Läufen auf.

Die Idee dahinter? An den jeweiligen Terminen sollen sich Läuferinnen und Läufer eine Strecke auswählen und laufen. Dabei soll es aus Corona-Sicherheitsgründen bewusst nicht zu Gruppenläufen kommen: Jeder Läufer soll sich wohnortnah eine Laufstrecke individuell aussuchen. Um in die Wertung als Pflichtlauf zu kommen, reicht es aus, den Tag und die individuelle Laufstrecke den Laufcup-Organisatoren über die Homepage mitzuteilen. Die gelaufenen Zeiten müssen nicht gemeldet werden, weil sie nicht miteinander vergleichbar seien

Kein Verein tritt als Organisator auf

Organisiert wird dies über die Verantwortlichen des Laufcups – die einzelnen Vereine haben mit den virtuellen Läufen nichts zu tun.

Jeder Teilnehmer bekommt pro Lauf einen Punkt in der Ergebnis-Datenbank gutgeschrieben. Ein Erwachsener kommt in die Laufcup-Wertung, wenn er im Halbmarathon mindestens vier von sieben Läufen absolviert. Über die fünf und zehn Kilometer sollten es mindestens 8 von 18 Läufen sein, ein Nordic Walker kommt mit mindestens 6 von 11 Wettkämpfen in die Wertung. Für Jugend/Schüler/ Bambini gilt: 5 von 18 Läufen mitmachen, egal welche Streckenlänge. Obwohl die Webseite (laufcup-waldeck-frankenberg.de) aktuell überarbeitet wird, ist ab sofort unter der Rubrik „Anmeldung“ eine Online-Anmeldung möglich. Dort gibt es auch einen neuen Newsletter, in den man sich eintragen kann.

Nicht gewollt: Zeiten brauchen bei den virtuellen Läufen nicht mitgeteilt werden.

Auf der Homepage werden auch weitere Regularien der virtuellen Läufe zeitnah bekannt gegeben. Somit hat jeder Läufer die Möglichkeit, in die Jahreswertung des Laufcups zu kommen, wobei es natürlich keine gewohnte Gesamtwertung mit Siegerehrung geben wird, sondern eine individuelle Teilnahmebescheinigung für die Läufer.

Wenn in der zweiten Jahreshälfte die behördlichen Vorgaben die Ausrichtung von Veranstaltungen möglich machen, könnten einige Läufe noch ausgerichtet werden.

Dabei denken die Laufcup-Organisatoren auch an den „guten Zweck“: Anstelle eines Startgeldes werden die Sportler darum gebeten, einen Betrag zu spenden – nach dem Motto: „Ein Herz fürs Laufen“. Zum Jahresende soll der eingenommene Betrag an drei gemeinnützige Organisationen – „Laufen gegen Krebs“, „Treffpunkt Kids Korbach“ und „Hospiz Frankenberg“ – zu gleichen Teilen gespendet werden.  (tsp/mha/rsm)

Termine Laufcup-Saison 2021 ( bisher nur virtuell)

Twiste (14. März), Frankenberg (28. März), Dodenhausen (4. April), Altenlotheim (17. April), Vöhl (30. April), Bottendorf (8. Mai), Berndorf (16. Mai), Usseln (24. Mai), Gellershausen (19. Juni), Immighausen (25. Juni), Korbach (4. Juli), Dodenau (11. Juli), Hemfurth (6. August), Schmillinghausen (28. August), Bergheim (4. September), Herzhausen (11. September), Marienhagen (3. Oktober), Twistesee (NEU/24. Oktober)

Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.
Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.