Leichtathletik: Kleines Drama um Tom Hundertmark

Chayenne Tarhanis gewinnt kompletten Medaillensatz

Weibliche Jugendliche mit Speer in Wurfhaltung (gestellt)
+
Der große Wurf: Chayenne Tarhanis, frischgekürte Hessenmeisterin der Altersklasse W15 mit dem Speer.

Chayenne Tarhanis hat bei den Hessischen Leichtathletikmeisterschaften der Jugend U16 einen kompletten Medaillensatz gewonnen. Tom Hundertmark sah sich durch ein Termin-Durcheinander benachteiligt.

Frankfurt - Die für den TSV Korbach startende Chayenne (Altersklasse W15) bestätigte damit am Wochenende in Frankfurt ihre überragende Form und Vielseitigkeit. Bereits am Samstag sicherte sie sich über 100 Meter in 13,27 Sekunden die Bronzemedaille, und im Weitsprung belegte sie mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,30 Meter Platz zwei. Zum Sieg fehlten der Korbacherin nur zwei Zentimeter.

Am Sonntag gelang Chayenne dann der große Wurf. Mit sehr guten 30,85 Meter holte sie sich den erhofften Hessenmeistertitel und lag fast drei Meter vor Mia Emilia Kellner vom TV Friedrichstein, die sich mit 27,96 Meter die Silbermedaille sicherte.

Im Zeitplan so, in der Meldeliste anders

Tom Hundertmark (M15) vom TSV Twiste sah sich durch widersprüchliche Angaben des Verbands zu den Wettkampfterminen um seine Medaillenchance im Diskuswerfen gebracht. Laut Zeitplan sollte der Wettbewerb mit der Scheibe am Samstag und das Kugelstoßen, für das Tom ebenfalls gemeldet war, am Sonntag ausgetragen werden. Auf der Meldeliste für den Diskuswurf, nach dem sich die Twister richteten und der auch der WLZ vorliegt, war jedoch 11.30 Uhr am Sonntag als Wettkampfstart vermerkt. Also blieben die Twister dem Samstags-Werfen fern – und erfuhren tags darauf, dass der Diskusmeister gekürt war. So berichtet es Co-Abteilungsleiterin Hilma Hundertmark.

Auch zwei Konkurrenten Toms waren nicht aufgetaucht. Der 15 Jahre alte Vierte der Süddeutschen Meisterschaften sah sich deshalb nicht nur um eine ziemlich sichere Medaille gebracht, sondern auch seine letzte Chance zur Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der U16 am 4./5. September in Hannover.

Ein schriftlicher Einspruch der Twister Trainerin und Toms Mutter Antje an Ort und Stelle war dann nicht vergebens. Da die Titelentscheidung nun mal gefallen war, bot der Verband als Kompromiss einen Einladungswettkampf an. Dabei warf Tom 47,71 Meter – neuer persönlicher Rekord. „Das wäre Platz zwei bei den „Hessischen“ gewesen“, sagte Hilma Hundertmark. Um die DM-Norm zu erfüllen, fehlten ihrem Enkel jedoch genau 29 Zentimeter.

Dennoch Hoffnung auf DM-Platz

Weil es so knapp herging und die Starterfelder wegen Corona derzeit oft nicht voll werden, kann Tom hoffen, in Hannover dennoch dabei zu sein. „Der Start wird vom Kadertrainer unterstützt“, sagte Hilma Hundertmark. Eine Medaille brachte Tom aus Frankfurt auch mit. Mit guten 13,19 Meter belegte er im Kugelstoßen Platz drei. Ebenfalls Bronze ging im Diskuswerfen an Steven Langendorf, vom TSV Frankenberg, der Höringhäuser warf die Scheibe 41,59 Meter weit.

Zwillinge mit drei Medaillen: Henrike (links) und Antonia Wölker vom VfL Bad Arolsen.

Platz zwei sprang über 80 Meter Hürden der W15 für Henrike Wölker vom VfL Bad Arolsen in sehr guten 12,69 Sekunden heraus; Chayenne Tarharnis belegte in diesem Rennen Platz vier (13,18 Sekunden). Eine weitere Silbermedaille sicherte sich Henrike im Diskuswurf mit 27,30 Meter, direkt dahinter wurde ihrer Zwillingsschwester Antonia mit 21,32 Meter Dritte.

Henrike kam zudem mit 5,22 Meter auf einen vierten Rang im Weitsprung. Theresa Benner (TV Friedrichstein) verfehlte mit der gleichen Platzierung über 300 Meter Hürden in 56,30 Sekunden knapp Bronze. (mha/mn)

Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.
Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.