Sparkasse stellt erneut 2700 Euro Preisgeld bereit

Neuer Anlauf für den E-Soccer-Cup: WLZ und HNA suchen Mannschaften

Drei Männer halten ein Plakat
+
Geben den Startschuss für den E-Soccer-Cup: (von links) Gerhard Menkel (WLZ), Björn Zarges (Bereichsleiter Marktsekretariat der Sparkasse Waldeck-Frankenberg) und Thorsten Spohr (HNA).

E-Soccer-Fans aufgepasst: Auch in diesem Jahr bieten die Sportredaktionen der Frankenberger Allgemeinen und der Waldeckischen Landeszeitung wieder den E-Soccer-Cup Waldeck-Frankenberg an.

Korbach – Gespielt wird erneut auf der Playstation 4 das Spiel „Fifa21“, der erste Spieltag wird vom 17. bis 19. Dezember ausgetragen. Anmeldungen nehmen wir ab sofort bis zum 12. Dezember entgegen.

Als Sponsor steht wie bei der Premiere die Sparkasse Waldeck-Frankenberg bereit. „Uns hat das Turnier im vergangenen Winter gut gefallen. Deswegen unterstützen wir es gerne wieder“, sagt Björn Zarges, Bereichsleiter Marktsekretariat bei der Sparkasse. 2700 Euro Preisgeld stehen bereit, mitmachen lohnt sich also.

Wie läuft das Turnier ab?

Nach dem klassischen Modus: erst Gruppenphase, dann Endrunde. Wie viele Gruppen wir auslosen und ob sie jeweils drei oder vier Mannschaften zählen, legen wir nach Meldeschluss fest. Mindestens 24 Mannschaften müssen angemeldet sein, ansonsten kommt das Turnier nicht zustande. Bei den Anmeldungen verfahren wir nach dem Prinzip: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Wer darf mitmachen?

Vereinsmannschaften aus Waldeck-Frankenberg. Das müssen keine Sportvereine sein: Mitmachen kann auch ein Team der Landjugend, im vergangenen Jahr startete beispielsweise der Musikzug Battenberg. Einzige Bedingung: Die Spieler müssen sich unter ihrem Verein anmelden, können sich für das Turnier aber einen Fantasienamen geben. Mehr als zwei Teams pro Verein sind nicht zugelassen. Die Vereine müssen gemeinnützig sein, damit sie Spenden entgegennehmen können.

Wie stellen sich die Teams auf?

Nominiert werden jeweils vier Vereinsmitglieder pro Team, nur sie dürfen dann auch ran an den Controller. Bei den einzelnen Turnierspielen werden jeweils drei von ihnen eingesetzt. Wer das ist und in welcher Reihenfolge (Spiel 1, 2, 3) sie antreten, muss vor jeder Partie verbindlich festgelegt werden. Jeder/Jede darf nur einmal pro Spieltag eingesetzt werden. Alle vier müssen während der Vorrunde mindestens eine Partie spielen.

Das daddeln kann wieder losgehen: Die Mannschaften können sich jetzt für die Teilnahme am E-Soccer-Cup anmelden.

Was wollen wir von den Spielern und Spielerinnen wissen?

Bei der Anmeldung müssen außer dem Verein immer Vor- und Zunamen angegeben werden. Außerdem sollten die dazu gehörigen Playstation-Namen notiert werden. Zusätzlich benennt jedes Team einen Mannschaftskapitän, der seine Handynummer angibt. So könnten zum Beispiel WhatsApp-Gruppen gebildet werden, in denen abgestimmt wird, wann wer gegen wen spielt. Dazu bitten wir die Mannschaften, uns für die Berichterstattung Fotos der einzelnen Spieler und – wenn möglich – ein Teamfoto zur Verfügung zu stellen.

Wie läuft ein Spieltag konkret ab?

Gesspielt wird zwischen Freitag, 16 Uhr, und Sonntag, 20 Uhr (Anstoßzeiten); den Termin legen die jeweiligen Gegner selbstständig fest. Können sie sich nicht einigen, gilt automatisch die Anstoßzeit Sonntag, 15 Uhr. Eine Einzelpartie dauert zweimal sechs Minuten. Während der Gruppenphase müssen alle drei Partien ausgetragen werden. In der K.o.-Runde kann bei einem 2:0-Zwischenstand auf das dritte Spiel verzichtet werden (Best of three). Sollte eine einzelne Partie nach Ablauf der zwölf Minuten unentschieden stehen, müssen die Spieler ein neues Spiel starten, in dem der erste Treffer entscheidet (Golden Goal).

Wie wird gewertet?

Wie im vergangenen Jahr gilt in den Gruppenspielen: drei Punkte für den Gewinner, der Verlierer geht leer aus. Bei Punktgleichheit am Ende der Vorrunde entscheidet das Spielverhältnis, dann das Torverhältnis über die Platzierung in der Tabelle. Der direkte Vergleich bildet erst das dritte Kriterium – diese Vorgabe soll zu Torfreude bis zum Schluss animieren. Danach würden wir losen. Alle Gruppensieger erreichen die K.o.-Runde. Ob alle Zweitplatzierten (Turnier mit 32 oder 64 Teams zum Beispiel) oder nur ein Teil weiterkommen, hängt von der Zahl der Meldungen ab. Bei Nichtantreten werden einzelne Partien oder ganze Begegnungen mit 3:0 gewertet. Ab Halbfinale gilt ein Modus wie bei Playoffs: Es werden jeweils drei Begegnungen pro Paarung gespielt (3x 3 Partien).

Was passiert nach den Begegnungen?

Die Ergebnisse müssen uns bis Montagmorgen, 8 Uhr, per Mail mitgeteilt werden. Ein Foto der jeweiligen Einzelergebnisse (Screenshot) ist erforderlich. Die Zeitungen veröffentlichen Paarungen und Ergebnisse, führen Tabellen und berichten über Spieltage und -runden. Die Teilnehmer/innen erklären sich durch die Meldung damit einverstanden, dass ihre Namen in den Zeitungen und deren Online-Portalen genannt werden. Ab dem Halbfinale versuchen wir, die Spiele live zu streamen. Wir behalten uns deshalb die Möglichkeit vor, Vorschlussrunde und Finale auf einen Tag zu legen.

Nach welchen Vorgaben wird auf der PS 4 gespielt?

Gespielt wird im Einzelspielermodus, damit die zwei Spieler online gegeneinander antreten können. Aktiviert wird der „90er“-Modus. Welche Fifa-Mannschaft die Teams für sich aussuchen, bleibt ihnen überlassen. Diese Einstellungen sind vorgeschrieben: Spielgeschwindigkeit normal; Torwart Weltklasse; Verletzungen und Handspiel deaktiviert. Angesichts der Probleme mit der Playstation 5 haben wir bewusst auf ein Update in diesem Jahr verzichtet. Erlaubt bleibt nur die PS 4.

Was passiert bei Regelverstößen?

Mannschaften werden bei einem gravierenden Regelverstoß sofort disqualifiziert. Dazu zählt etwa, andere unter seinem Namen spielen zu lassen. Wir behalten uns auch vor, bei nachgewiesenem Betrug Preisgelder zurückzufordern. Auch Ergebnisabsprachen sind natürlich nicht erlaubt. Jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin erklärt sich durch die Anmeldung bereit, die Regeln des Fair Play einzuhalten und offenkundige Regelverstöße zu melden.

Was gibt es zu gewinnen?

Der Sieger erhält 800 Euro, der Zweite bekommt 600 Euro. 400 Euro gewinnt der Dritte, der Vierte 300 Euro. Alle Teams, die das Viertelfinale erreichen und dort ausscheiden, erhalten 150 Euro. Das Geld wird an die Vereine gespendet, über die sich die Mannschaften anmelden.

Wie und wo kann man sich anmelden?

Bis zum 12. Dezember per Mail an: sportredaktion@wlz-online.de oder sport-wafk@hna.de. Telefonische Nachfragen sind ab Montag unter 06451/723351 oder 05631/560142 möglich. tsp/mn

Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.