1. Startseite
  2. Waldeckische Landeszeitung
  3. Lokalsport

Nordhessen-Meisterschaften der U16: Drei Titel für Paulina Horn

Erstellt:

Kommentare

Konzentration vor dem Start: Dreifachsiegerin Paulina Horn (VfL Bad Arolsen).
Konzentration vor dem Start: Dreifachsiegerin Paulina Horn (VfL Bad Arolsen). © mha

Bis nach Obersuhl im Nordosten mussten die Waldecker Junioren reisen, um am Wochenende Nordhessischer Meister der U16 zu werden. Die lange Fahrt hat sich rentiert.

Die heimischen Leichtathletinnen und -athleten kehrten mit vielen Medaillen zurück. Allen voran das Mehrkampftalent Paulina Horn vom VfL Bad Arolsen, das in der Altersklasse W12 gleich drei Nordhessentitel errang. Im 75-Meter-Sprint setzte sich Paulina in hervorragenden 10,45 Sekunden gegen die Konkurrenz durch, die auch im Hürdensprint über 60 Meter nur die Hacken der Arolserin sah – Sieg in 10,45. Mit einer starken Siegerweite von 4,60 Metern im Weitsprung und 46 Zentimetern Vorsprung holte Pauline den dritten Meistertitel.

VfL-Vereinskameradin Johanna Horn holte im Weitsprung mit 4,58 Metern den dritten Platz in der W15. Im Dreisprung sprang sie mit 10,15 Metern zu Silber und qualifizierte sich für die süddeutschen Meisterschaften. Finja Brühne (VfL Arolsen) erreichte im Weitsprung der W14 mit 4,24 Metern den vierten Platz; ihr fehlte nur ein Zentimeter zu Bronze.

Auch der TV Friedrichstein war überaus erfolgreich. Über 60 Meter Hürden der M13 war Bruno Dördelmann in 11,34 Sekunden nicht zu schlagen. Im Hochsprung (1,36 Meter) holte er sich zudem noch die Bronzemedaille. Vizemeisterin über 100 Meter der W14 wurde Luna Döring. In sehr guten 14,04 Sekunden kratzte Luna an der 14-Sekunden-Marke. Über 80 Meter Hürden machte es Luna noch besser und wurde Nordhessenmeisterin. In 13,52 hatte sie über eine Sekunde Vorsprung. Eine Bronzemedaille holte noch Lena Kluth im Hochsprung der W14 mit 1,44 Meter.

Auch der TSV Korbach war sehr zufrieden; besonders sicherlich Kalliopi Agrelli (W15). 1,38 Meter reichten im Hochsprung zum ersten Nordhessentitel. Vereinskameradin Sophie Meiburg (1,30 m) wurde Dritte. Mit persönlicher Bestleistung im Hochsprung von 1,67 Meter holte sich Jonas Kuhn (M15) die Vizemeisterschaft. Das gelang ihm auch im Weitsprung mit guten 5,15 Metern.  (mha)

Auch interessant

Kommentare