1. Startseite
  2. Waldeckische Landeszeitung
  3. Lokalsport

E-Soccer-Cup: Wildunger Team will Ärger in positive Energie umsetzen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Viel Erfahrung gesammelt: Die E-Soccer-Mannschaft des TSV Roda mit Jakob Hoffmann, Linus Kirchhainer, Phil Hoffmann und Mattis Möbus, war das jüngste Team im Wettbewerb. Leider hat es für das Quartett noch nicht für das Viertelfinale gereicht.
Viel Erfahrung gesammelt: Die E-Soccer-Mannschaft des TSV Roda mit Jakob Hoffmann, Linus Kirchhainer, Phil Hoffmann und Mattis Möbus, war das jüngste Team im Wettbewerb. Leider hat es für das Quartett noch nicht für das Viertelfinale gereicht. © pr

Aus 18 werden 8. Der fünfte und letzte Spieltag der Gruppenphase des E-Soccer-Cups steht am kommenden Wochenende auf dem Programm und danach verabschieden sich zehn Mannschaften vom Turnier.

Korbach – Die noch ungeschlagenen Tabellenführer der frei Gruppen, SG Adorf/Vasbeck, TSV Strothe, TSV Gemünden, sind bereits für das Viertelfinale qualifiziert. Die Zweitplatzierten gehen auch mit in die nächste Runde und die beiden besten Dritten. Über diesen Weg können noch einige Mannschaften ins Viertelfinale einziehen.

Gruppe 1

Der TuS Hesperinghausen und die SG Bad Wildungen/Friedrichstein brauchen noch einen Sieg, um die Tür zum Viertelfinale offen zu halten. Dabei trifft hat das TuS-Team die vermeintlich leichtere Aufgabe, denn es trifft auf den bereits ausgeschiedenen SV Reddighausen.

Die Badestädter stehen gegen den TSV Rosenthal vor einer höheren Hürde, aber wenn sie die überschreiten, haben sie gute Chancen aufs Weiterkommen. Die Wildunger sind ein wenig verärgert über ihr Spiel in der vergangenen Woche gegen die SG Adorf/Vasbeck.

Die Internetverbindung sei sehr schlecht gewesen und das Spiel dadurch sehr langsam, sagt der Wildunger Spieler Norayir Jalilyan. „Wir haben um eine Revanche gebeten, aber der Gegner hat das leider abgelehnt.“

Eugen Ruf sei extrem sauer gewesen, denn er habe zunächst in der Nachspielzeit den Ausgleich kassiert und habe dann auch noch wegen der schlechten Verbindung das Golden Goal hinnehmen müssen. So sei das gesamte Spiel ärgerlich mit 1:2 verloren gegangen. Doch Jalilyan und seine Teamkollegen wollen den Ärger in positive Energie umsetzen und er ist optimistisch, dass ein Sieg gegen den TSV Rosenthal noch zum Viertelfinaleinzug reichen wird, auch als Dritter in der Gruppe.

Die anderen bishergen Spiele seien gut und fair verlaufen, sagt der Wildunger, der in einer starken Mannschaft agiert, denn alle Vier spielen bei Fifa im Ultimate Team in der Elite.

Der Spitzenreiter SG Adorf/Vasbeck sollte auch nach dem Spiel gegen das noch punktlose Schlusslicht TSV Bottendorf weiterhin seine weiße Weste tragen.

Gruppe 2

Hier gibt es ein Endspiel um Platz zwei. Der Sieger der Partie JSG Altefeld gegen die SG Eder hat mit zwölf Punkten den Viertelfinaleinzug sicher und der Verlierer könnte einer der zwei besten Drittplatzierten werden.

Die Spitzenposition dürfte sich der TSV Strothe im Duell gegen den noch sieglosen TSV Bottendorf II nicht mehr nehmen lassen. In der Partie TSV Frankenau gegen die SG Adorf/Vasbeck II können alle Spieler frei aufspielen, denn beide Teams haben keine Möglichkeit mehr auf den Viertelfinalzug.

Logo E-Soccer-Cup von waldeck-Frankenberg.
Zum zweiten Mal bieten Waldeckische Landeszeitung und HNA Frankenberger Allgemeine einen E-Soccer-Wettbewerb an. © Foto/Logo HNA/ WLZ

Gruppe 3

Nachdem der TV Külte das Duell um die Spitze gegen den TSV Gemünden verloren hat, wollen die Handballer des TVK den zweiten Platz sichern. Dafür reicht ein Sieg gegen den noch ohne einen Punkt dastehenden TSV Roda.

Der Spitzenreiter aus Gemünden sollte die SG Altefeld II nicht auf die leichte Schulter nehmen, zumal das Team einem Sieg noch die Chance auf die nächste Runde hat. Die Möglichkeit noch unter die besten Acht zu kommen, haben auch noch die E-Fußballer des TuS Bad Arolsen. Dafür müssten sie aber den bereits ausgeschiedenen TSV Dodenau schlagen.

Spielmodus

Wenn zwei Mannschaften punktgleich sind, entscheidet zunächst die Zahl der Einzelsiege über den Tabellenstand und sind diese auch gleich, wird das Torverhältnis herangezogen.

Die Auslosung des Viertelfinals findet voraussichtlich am kommenden Dienstag statt. Dabei sind die Gruppensieger und der beste Zweite gesetzt. Diesem Quartett werden die restlichen vier Teams zugelost.  red

Die Begegnungen des 5. Spieltags

Gruppe 1: TuS Hesperinghausen - SV Reddighausen, SG Bad Wildungen/Friedrichstein - TSV Rosenthal, TSV Bottendorf - SG Adorf/Vasbeck

Gruppe 2: TSV Frankenau - SG Adorf/Vasbeck II, JSG Altefeld - SG Eder, TSV Bottendorf II - TSV Strothe.

Gruppe 3: TSV Dodenau - TuS Bad Arolsen, TV Külte - TSV Roda, JSG Altefeld II - TSV Gemünden.

Auch interessant

Kommentare