1. Startseite
  2. Waldeckische Landeszeitung
  3. Lokalsport

Souveräner Auftritt: Twistetaler Handballer schlagen Eschwege 39:28

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Tor-Debüt: Tobias Engelhard (Twistetal) erzielte gegen Eschwege seine ersten Treffer für die erste Mannschaft. Hier setzt er sich gegen Mike Guthardt (rechts) und Julian Triller durch.
Tor-Debüt: Tobias Engelhard (Twistetal) erzielte gegen Eschwege seine ersten Treffer für die erste Mannschaft. Hier setzt er sich gegen Mike Guthardt (rechts) und Julian Triller durch. © Spitzkopf

Die Handballer der HSG Twistetal finden immer besser den Abschluss. Nach dem 36:35 in Hünfeld zeigten sie sich auch im Landesligaspiel gegen den Eschweger TSV in Torlaune und schlugen den Tabellenletzten 39:28 (15:9).

Mühlhausen – Twistetal schließt damit nach dem dritten Spieltag der Aufstiegsrunde mit fünf Pluspunkten zu Hünfeld und Fuldatal auf. Basierend auf einer beeindruckenden Abwehrarbeit in der ersten Halbzeit bogen die Hausherren frühzeitig auf die Siegerstraße ein. Es war anfangs fast kein Durchkommen für Eschwege und Twistetals zehnfacher Torschütze Torben Bender sorgte mit dem 8:1 (12.) schon früh für klare Verhältnisse.

Gegen diese Klarheit kämpfte des Eschweger Team aber an und angetrieben von Mike Guthardt (5 Tore ) und Fabian Otto (10) verkürzten die Osthessen den Rückstand bis zum Pausenpfiff auf 9:15. Obwohl die Mannschaft von Trainer Steffen Fingerhut erneut auf sechs Spieler verzichten musste und der Coach Joachim Stracke, Marten Schäfer sowie Tobias Engelhard nachnominiert hatte, hatte die HSG einen guten Spielfluss.

HSG-Offensive brennt in Halbzeit zwei Feuerwerk ab

Sie konnte zwar die dominante Defensivarbeit aus dem ersten Abschnitt nach dem Wechsel nicht fortsetzen, brannte aber dafür offensiv mit 24 Toren ein Feuerwerk ab. „Nach so einer starken ersten Hälfte und der klaren Führung muss man akzeptieren, dass die Mannschaft sich mehr auf die offensiven Momente konzentriert hat“ sagte Fingerhut. Sein Team entschied auch den zweiten Durchgang mit 5 Treffern Differenz für sich.

Die Zuschauer sahen neben Bender und Krouhs besonders Joshua Sturm als Aktivposten, der viel Verantwortung übernahm und seine Leistung mit neun Toren krönte.

Zudem steuerten der A-Jugendliche Engelhard bei seinem Debüt in der „Ersten“ zwei blitzsaubere Tore und Routinier Stracke einen Treffer per Strafwurf bei.

„Johannes Happe hat heute überragend Regie geführt und Joshua Sturm strahlte konstant von Rückraum links aus über die Mitte eine enorme Torgefahr aus“, lobte der zufriedene HSG-Coach, der allerdings beim eigenen Unterzahlspiel seines Team noch Luft nach oben sah.

„Man muss allerdings auch festhalten, dass Eschwege heute keine nennenswerte Torwartleistung hatte, wovon wir auch profitiert haben.“ betonte Fingerhut. (fs)

Tore für Twistetal: Bender 10, Sturm 9, Krouhs 6, Pohlmann 5, Meier 3, Happe 3/1, Engelhard 2, Stracke 1/1

Die nächste Begegnung bestreitet die HSG am 22. Mai in Melsungen gegen den aktuellen Tabellenzweiten MSG Körle/Guxhagen.

Auch interessant

Kommentare