Entscheidung des Verbands bringt TSV Goddelsheim um Meisterschaft

Sportkegeln: Saison in Hessen abgebrochen

Würde gern wieder eine Kugel schieben: Roger Compart vom TSV Goddelsheim.
+
Würde gern wieder eine Kugel schieben: Roger Compart vom TSV Goddelsheim.

Nun hat es auch die Sportkegler erwischt: Der Spielbetrieb in den zwei Bundesligen sowie in den Ligen in Hessen wurden aufgrund der Coronapandemie mit sofortiger Wirkung und ohne Wertung abgebrochen. Das entschied der Hessische Sportkeglerverband.

Goddelsheim – Die Funktionäre blickten auch voraus: Angedacht ist nun, den Ligenspielbetrieb der Saison 2021/22 im September 2021 mit denselben Mannschaften in jeder Spielklasse zu starten – neu gemeldete Teams können aber hinzukommen. Für Roger Compart vom TSV Goddelsheim kommt diese Nachricht nicht überraschend, aber aus sportlicher Sicht findet er sie bedauerlich: „Das ist schade für uns, denn wir wären jetzt eigentlich Meister, wir waren Tabellenführer.“

Über einen verpassten Aufstieg muss er sich aber nicht ärgern. „Wir hätten verzichtet. Dafür fehlt uns einfach die Manpower.“ Das Lichtenfelser Team spielt in der Bezirksliga und es ist die einzig verbliebene Sportkegelmannschaft im Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Die Corona-Zeit hat aber das Goddelsheimer Team arg auseinanderdividiert. „Bis auf einen Teamkollegen über Whatsapp habe ich schon sein Wochen keinen Kontakt mehr zu den anderen“, erzählt Compart. Videokonferenzen gebe es nicht. Er ärgert sich auch darüber, dass jegliches Training verboten wurde. Eigentlich dürften zwei Menschen miteinander Sport treiben, aber bei Keglern sei das nicht erlaubt, erzählt Compart. „Wir durften nicht einmal allein auf die Bahn, warum auch immer.“

Gezieltes Heimtraining für das Sportkegeln ist kaum möglich. Compart meint, dass rund 400 Wurf notwendig seien, um das Gefühl für Kugel wieder zurückzubekommen.  rsm

Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.
Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.