Hesperinghausen ringt SG Wildungen nieder

TV Külte fährt zweiten Sieg ein: Handballer zeigen Fußballern wie Soccer geht

Lee Hartmann (Strothe) 
+
Der höchste Sieg des 2. Spieltags: Lee Hartmann (Strothe) gewann mit 8:0.

Die Verlängerung musste am 2. Spieltag des E-Soccer-Cups nur zweimal hinzugezogen werden, um einen Gewinner zu ermitteln.

Korbach – Diese Zusatzzeit, die nach dem Motto, wer das nächste Tor schießt hat gewonnen, läuft, musste gleich in zwei Spielen der Begegnung TuS Hesperinghausen gegen die SG Wildungen/Friedrichstein eingesetzt werden. Beide Partien standen am Ende der normalen Spielzeit 3:3.

Im ersten Golden-Goal-Duell musste der Hesperinghäuser Alexander Müller das Goldene Tor von Eugen Ruf hinnehmen und im zweiten Spiel verlor der Badestädter Kapitän Amin Kicin gegen Yannick Halbach mit 3:4.

Das dritte Spiel fand aber in Noah Bunse einen deutlichen Sieger. Der TuS-Spieler schlug Norayr Jaliyan mit 4:0. Damit steht der TuS mit zwei Siegen auf Rang zwei der Tabelle punktgleich mit Titelverteidiger SG Adorf/Vasbeck , der gegen den SV Reddighausen mit 2:1 die Oberhand behielt. Hier waren die Kräfteverhältnisse einseitiger verteilt.

Zwei Spieltage ist das Turnier jetzt alt

Die SG-Kicker Bastian Scholz (gegen Tino Bettelhäuser) und Justin Gerold (gegen Marcel Schneider) gewannen beide 5:0, da fiel die 2:4-Niederlage von Teamkollege Justin Thiel gegen Luca Oesterling nicht mehr ins Gewicht. Die dritte Partie in dieser Gruppe gewann der TSV Rosenthal gegen den TSV Bottendorf mit 2:1.

In der Gruppe 2 zeichnet sich ein Duell um den Gruppensieg zwischen dem TSV Strothe und der JSG Altefeld ab. Beide fuhren ihren zweiten Dreier ein. Die Strother schlugen die SG Adorf/Vasbeck II mit 2:1 und Altefeld ließ dem Team des TSV Frankenau beim 3:0 keine Chance.

Der Strother Lee Hartmann hatte beim 8:0 wenig Mühe mit Paul Bäcker und SG-Spieler Julian Kaubisch unterlag Claudio Mourao mit 1:4. Die SG schlug aber noch einmal durch Yannic Merhof zurück, der Kai Kornemann mit 3:2 besiegte. „Schade für Kai, denn er soll der bessere Spieler gewesen sein“, sagte Lee Hartmann. Der Kapitän des unterlegenen Finalisten des Vorjahrs schätzt die SG Eder als sehr stark ein. „Gegen die hätten wir am ersten Spieltag auch verlieren können.“ Drei Spiele, drei Siege verbuchten die E-Kicker der SG Eder gegen den TSV Bottendorf II.

Beide Altefelder Teams noch ungeschlagen

Auch für Altefeld war die Niederlage gegen den TSV Frankenau nie in Sicht. Dafür waren Julian Noll (6:1 gegen Luís Dettmar) und Noah Garthe (4:1 gegen Niklas Ruhwedel) zu überlegen. Spannend war die Partie Jonah Röhling (Frankenau) gegen Lennard Heck, die der Altefelder 4:3 gewann

Unbesiegt bleibt auch die SG Altefeld II, die in der Gruppe 3 den TSV Roda 2:1 besiegte. Linus Kirchainer schlug Daniel Küster 4:0, aber Manfred Steiner (4:3 gegen Phil Hoffmann-Fynn) und Julian Frank (4:3 gegen Jakob Hoffmann) drehten die Partie.

Die zweite Niederlage erlitten die Bad Arolser TuS-Spieler. Diesmal mussten sie dem TSV Gemünden mit 3:0 den Sieg überlassen. Dabei war nur Justin Wäscher beim 3:4 gegen Marek Ullrich nah an einem Sieg, Ole Brück (2:5 gegen Philipp Fransaert) und Tom Rieger (2:6 gegen Max Winter) verloren ihre Spiele deutlich. Weiterhin Spaß haben die Handballer des TV Külte daran, den Fußballern mal zu zeigen, wie Soccer geht. Sie fuhren ihren zweiten Sieg ein und schlugen den TSV Dodenau 2:1.

Danach sah es anfangs nicht aus, denn Hendrik Fingerhut unterlag Nik-las Kroh 1:6, doch die Wachs-Brüder wendeten das Blatt. Heinrich schlug Tristan Born 3:1 und Johannes besiegte Julian Winter 5:1.  rsm

Der dritte Spieltag findet vom 14. bis 16. Janauar statt: 
Gruppe1: SG Bad Wildungen/Friedrichst. - TSV Bottendorf I, SG Adorf/Vasbeck - TuS Hesperinghausen, TSV Rosenthal - SV Reddighausen.
Gruppe 2: JSG Altefeld I - TSV Bottendorf II, TSV Strothe - TSV Frankenau, SG Eder - SG Adorf/Vasbeck II.
Gruppe 3: TV Külte - JSG Altefeld II, TSV Gemünden - TSV Dodenau, TSV Roda - TuS Bad Arolsen.

Dieser Artikel stammt aus der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.