Gemeindevorstand besichtigt die leer stehende Wilke-Wurstfabrik

Berndorfer Version von Lost Places: Ortstermin auf dem Wilke Gelände

Viele große leere Hallen mit hohen Räumen sind die Hinterlassenschaft der ehemaligen Wurstfabrik Wilke in Berndorf.
1 von 22
Ortstermin mit Besichtigung des seit einem Jahr leer stehenden Wilke-Wurstfabrik in Berndorf. Bürgermeister Stefan Dittmann hat Mitglieder des Gemeindevortstands zu einem Gespräch mit den Baufachleuten der NH Wohnstadt gebeten, die eine Machbarkeitsstudie zur städtebaulichen Umwandlung und Aufwertung des Geländes erstellen sollen.
Viele große leere Hallen mit hohen Räumen sind die Hinterlassenschaft der ehemaligen Wurstfabrik Wilke in Berndorf.
2 von 22
Ortstermin mit Besichtigung des seit einem Jahr leer stehenden Wilke-Wurstfabrik in Berndorf. Bürgermeister Stefan Dittmann hat Mitglieder des Gemeindevortstands zu einem Gespräch mit den Baufachleuten der NH Wohnstadt gebeten, die eine Machbarkeitsstudie zur städtebaulichen Umwandlung und Aufwertung des Geländes erstellen sollen.
Viele große leere Hallen mit hohen Räumen sind die Hinterlassenschaft der ehemaligen Wurstfabrik Wilke in Berndorf.
3 von 22
Ortstermin mit Besichtigung des seit einem Jahr leer stehenden Wilke-Wurstfabrik in Berndorf. Bürgermeister Stefan Dittmann hat Mitglieder des Gemeindevortstands zu einem Gespräch mit den Baufachleuten der NH Wohnstadt gebeten, die eine Machbarkeitsstudie zur städtebaulichen Umwandlung und Aufwertung des Geländes erstellen sollen.
Viele große leere Hallen mit hohen Räumen sind die Hinterlassenschaft der ehemaligen Wurstfabrik Wilke in Berndorf.
4 von 22
Ortstermin mit Besichtigung des seit einem Jahr leer stehenden Wilke-Wurstfabrik in Berndorf. Bürgermeister Stefan Dittmann hat Mitglieder des Gemeindevortstands zu einem Gespräch mit den Baufachleuten der NH Wohnstadt gebeten, die eine Machbarkeitsstudie zur städtebaulichen Umwandlung und Aufwertung des Geländes erstellen sollen.
Viele große leere Hallen mit hohen Räumen sind die Hinterlassenschaft der ehemaligen Wurstfabrik Wilke in Berndorf.
5 von 22
Ortstermin mit Besichtigung des seit einem Jahr leer stehenden Wilke-Wurstfabrik in Berndorf. Bürgermeister Stefan Dittmann hat Mitglieder des Gemeindevortstands zu einem Gespräch mit den Baufachleuten der NH Wohnstadt gebeten, die eine Machbarkeitsstudie zur städtebaulichen Umwandlung und Aufwertung des Geländes erstellen sollen.
Viele große leere Hallen mit hohen Räumen sind die Hinterlassenschaft der ehemaligen Wurstfabrik Wilke in Berndorf.
6 von 22
Ortstermin mit Besichtigung des seit einem Jahr leer stehenden Wilke-Wurstfabrik in Berndorf. Bürgermeister Stefan Dittmann hat Mitglieder des Gemeindevortstands zu einem Gespräch mit den Baufachleuten der NH Wohnstadt gebeten, die eine Machbarkeitsstudie zur städtebaulichen Umwandlung und Aufwertung des Geländes erstellen sollen.
Viele große leere Hallen mit hohen Räumen sind die Hinterlassenschaft der ehemaligen Wurstfabrik Wilke in Berndorf.
7 von 22
Ortstermin mit Besichtigung des seit einem Jahr leer stehenden Wilke-Wurstfabrik in Berndorf. Bürgermeister Stefan Dittmann hat Mitglieder des Gemeindevortstands zu einem Gespräch mit den Baufachleuten der NH Wohnstadt gebeten, die eine Machbarkeitsstudie zur städtebaulichen Umwandlung und Aufwertung des Geländes erstellen sollen.
Viele große leere Hallen mit hohen Räumen sind die Hinterlassenschaft der ehemaligen Wurstfabrik Wilke in Berndorf.
8 von 22
Ortstermin mit Besichtigung des seit einem Jahr leer stehenden Wilke-Wurstfabrik in Berndorf. Bürgermeister Stefan Dittmann hat Mitglieder des Gemeindevortstands zu einem Gespräch mit den Baufachleuten der NH Wohnstadt gebeten, die eine Machbarkeitsstudie zur städtebaulichen Umwandlung und Aufwertung des Geländes erstellen sollen.
Viele große leere Hallen mit hohen Räumen sind die Hinterlassenschaft der ehemaligen Wurstfabrik Wilke in Berndorf.
9 von 22
Ortstermin mit Besichtigung des seit einem Jahr leer stehenden Wilke-Wurstfabrik in Berndorf. Bürgermeister Stefan Dittmann hat Mitglieder des Gemeindevortstands zu einem Gespräch mit den Baufachleuten der NH Wohnstadt gebeten, die eine Machbarkeitsstudie zur städtebaulichen Umwandlung und Aufwertung des Geländes erstellen sollen.

Erstaunlich große Flächen, viele tausend Kubikmeter Leere, Zerstörung und Trostlosigkeit sind im leer stehenden Gebäude der ehemaligen Wurstfabrik Wilke in Berndorf anzutreffen. Die Produktionsräume waren fensterlos. Der Strom ist längst abgestellt. Hier herrscht jetzt Dunkelheit.

Rubriklistenbild: © Elmar Schulten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.