TikTok

„Alexa, ich brauche Daddy“ – Babyphone fängt Gespräch zwischen kleinem Jungen und SmartHome-System ein

Ein Baby im Babymonitor.
+
Ein Babyphone mit Monitor fängt hin und wieder einen witzigen Moment ein – darunter auch das Gespräche eines Jungen mit Alexa. (Symbolbild)

In der heutigen Zeit wachsen die Kleinsten schon mit Technik aller Art auf. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich ein kleiner Junge an SmartHome-Assistentin Alexa wendet.

Ein Babyphone hilft den Eltern in erster Linie ihre kleinen Racker im Blick zu haben. Manche Babys werden über das Babyphone aufgezeichnet, wenn sie eigentlich Mittagsschlaf halten sollen, aber lieber im Bett spielen. Manchmal werden aber auch gruselige Momente aufgezeichnet, in denen Eltern ein unbekanntes Kindergesicht neben dem schlafenden Baby entdecken. Aber hin und wieder lassen mit dem Baby-Monitor auch lustige und herzerwärmende Situationen einfangen. Dazu zählt sicher auch das Gespräch eines kleinen Jungen mit dem SmartHome-Assistenten.

„Alexa, ich brauche Daddy“ – Junge bittet SmartHome-Assistenten um Hilfe

Aufgetaucht ist das herzergreifende Video auf TikTok, wo es die Mutter selbst online stellte und damit tausende Herzen berührte. Mehr als 3,6 Millionen Mal aufgerufen und über 4 000 Mal kommentiert, ist der Clip ein richtiger Hit auf TikTok. In dem Video zu sehen ist eine Aufnahme des Babymonitors, der die brillante Unterhaltung mitten in der Nacht aufzeichnete. Der kleine Junge wachte nachts auf und sagte zu dem SmartHome-System mit Alexa: „Alexa, ich brauche Daddy.“ Diese konnte die Anweisung zunächst nicht einordnen und erwiderte: „Was soll ich hinzufügen?“, bevor der kleine Junge „Papa“ wiederholt - woraufhin Alexa urkomisch antwortet: „Ich habe Daddy zu deiner Einkaufsliste hinzugefügt, gibt es noch etwas anderes?“ Der Junge scheint irritiert und antwortet: „Ähm... nein“, während man die Mutter über den süßen Austausch kichern hört.

@alyfemia

Alexa, I need daddy

♬ original sound - Aly Femia

Lesen Sie auch: „Haben Sie jemals Ihre Haarbürsten gereinigt?“: TikTok-Nutzerin schockt mit Reinigungs-Video.

Babyphone-Aufnahme: Zuschauer lieben Clip auf TiTok

Auf TikTok wird der Clip rege kommentiert. Dabei zeigt sich klar, wie herzerwärmend und gleichzeitig urkomisch diese Aufnahme ist. So schreibt jemand: „Das kleine ‚äh... nein‘ am Ende, ein Segen für dieses süße kleine Kind!“ Ein zweiter schlug vor: „Du musst eine Abkürzung hinzufügen, die Papas Telefon anruft, wenn jemand das sagt.“ Und ein anderer schrieb: „Ich möchte nur sehen, was genau es in den Warenkorb gelegt hat.“ Während andere mehr daran interessiert sind, herauszufinden, was sie sonst noch bei Alexa bestellen können, meinte jemand, dass sie viele Süßigkeiten auf die Einkaufsliste setzten lassen würde. (swa)

Auch interessant: „Backofen auf 200 °C vorheizen“ – Richten Sie sich nach den Packungsangaben?

Lift im Eigenheim auch für Familien sinnvoll

Ein Aufzug im Haus bietet viele Vorteile für alle Altersgruppen. Foto: Heller, Telgte/DVTP/dpa-tmn
Ein Aufzug im Haus bietet viele Vorteile für alle Altersgruppen. Foto: Heller, Telgte/DVTP/dpa-tmn © Heller, Telgte
Der klassische Treppenlift hat weiterhin seine Einsatzberechtigung. Er dient aber tendenziell älteren oder in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkten Personen zur Überbrückung von Treppen. Foto: Ammann & Rotkord/DVTP/dpa-tmn
Der klassische Treppenlift hat weiterhin seine Einsatzberechtigung. Er dient aber tendenziell älteren oder in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkten Personen zur Überbrückung von Treppen. Foto: Ammann & Rotkord/DVTP/dpa-tmn © Ammann & Rotkord
Die oft transparenten Schächte eines Homelifts brauchen nur wenig Platz. Foto: G.Fritz, Neuss/DVTP/dpa-tmn
Die oft transparenten Schächte eines Homelifts brauchen nur wenig Platz. Foto: G.Fritz, Neuss/DVTP/dpa-tmn © G.Fritz, Neuss
Erhard Hackler ist Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga. Foto: Deutsche Seniorenliga/dpa-tmn
Erhard Hackler ist Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga. Foto: Deutsche Seniorenliga/dpa-tmn © Deutsche Seniorenliga
Ein Homelift lässt sich auch außen an der Hausfassade anbringen. Foto: Ammann & Rottkord/DVTP/dpa-tmn
Ein Homelift lässt sich auch außen an der Hausfassade anbringen. Foto: Ammann & Rottkord/DVTP/dpa-tmn © Ammann & Rottkord
Die Wohnung soll immer in einem so guten Zustand sein wie beim Einzug. Dazu müssen Mieter und Vermieter beitragen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Die Wohnung soll immer in einem so guten Zustand sein wie beim Einzug. Dazu müssen Mieter und Vermieter beitragen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Abgenutzte Fensterrahmen können auch Mieter neu streichen. Den Austausch durch besser isolierte Fenster können sie aber nicht einfach verlangen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Abgenutzte Fensterrahmen können auch Mieter neu streichen. Den Austausch durch besser isolierte Fenster können sie aber nicht einfach verlangen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn © Franziska Gabbert
Zugige Fenster? Wenn sich der Zustand während der Mietzeit verschlechtert, muss der Vermieter die Fenster reparieren. Foto: Wolfgang Kumm/dpa/dpa-tmn
Zugige Fenster? Wenn sich der Zustand während der Mietzeit verschlechtert, muss der Vermieter die Fenster reparieren. Foto: Wolfgang Kumm/dpa/dpa-tmn © Wolfgang Kumm
Michael Peter ist Fachanwalt für Mietrecht und Wohneigentumsrecht sowie Leiter der AG Mietrecht im Bonner Anwaltverein. Foto: Constance Peter/dpa-tmn
Michael Peter ist Fachanwalt für Mietrecht und Wohneigentumsrecht sowie Leiter der AG Mietrecht im Bonner Anwaltverein. Foto: Constance Peter/dpa-tmn © Constance Peter
Erster Halt: Wohnzimmer. Kleine Aufzüge lassen sich in eigentlich fast allen Wohngebäuden einbauen. Foto: Cibes Lift AB/DVTP/dpa-tmn
Erster Halt: Wohnzimmer. Kleine Aufzüge lassen sich in eigentlich fast allen Wohngebäuden einbauen. Foto: Cibes Lift AB/DVTP/dpa-tmn © Cibes Lift AB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.