1. Startseite
  2. Wohnen

Amaryllis im Glas: Geben Sie ein Stück Holzkohle mit ins Wasser

Erstellt:

Kommentare

Eine rote Amaryllisblüte
Mit der richtigen Wassermenge blüht die Amaryllis auch im Glas ausdauernd. © YAY Images/Imago

Wer die Amaryllis im Glas gut pflegt, kann daran lange Freude haben. Dabei spielen die Menge und die Qualität des Gießwassers eine wichtige Rolle.

Amaryllis sind nicht nur als Zwiebel zum Einpflanzen oder schon eingetopft erhältlich. Wer mag, kann die Pflanze auch in einem dekorativen Glas, mit oder ohne anderem Schmuckwerk wie Moos, Zweigen oder Sternen kaufen. Damit die Amaryllis sowohl die Feiertage als auch die Nachweihnachtszeit gut übersteht und kein Wegwerfartikel wird, sollte man sie gut pflegen und richtig gießen.
Wie man die Amaryllis im Glas richtig bewässert, weiß 24garten.de.

Wer sich gut um die Amaryllis kümmert, kann auch die Pflanze im Glas nach der Blüte in Erde pflanzen und mehrere Jahre zur erneuten Blüte anregen. Im Wesentlichen bedeutet das, dass man die Amaryllis mit der richtigen Menge Wasser versorgen muss, das zudem sehr sauber sein sollte. Hierbei dient ein Stück Holzkohle im Wasser dazu, die Bildung von Fäulnisbakterien zu verhindern.

Auch interessant

Kommentare