Tipps rund um den Rasenmäher

Aufgepasst beim ersten Einsatz des Rasenmähers

+
Der Tank sollte vor der ersten Nutzung eines Rasenmähers im Frühling leer sein. Beim Kauf eines neuen Gerätes ist die Ergonomie zu beachten. 

Gesunder, grüner Rasen ist ein Traum für alle Hobby-Gärtner. Doch bevor es mit der Pfelge losgeht, sollte man sich um seinen Rasenmäher kümmern.

Bevor im Frühling der Rasenmäher das erste Mal zum Einsatz kommt, sollte man das alte Benzin im Tank ablassen. Treibstoffe können bei längerer Pause verharzen und den Vergaser verunreinigen. 

Man sollte vor der Winterpause den Treibstoff immer komplett aus dem Tank entfernen. Darauf weist die DIY Academy in Köln hin.

Beim Kauf eines neuen Rasenmähers ist Vorsicht geboten

Denn die falschen Gartengeräte können zu Rückenproblemen führen. Darauf weist die Aktion Gesunder Rücken (AGR) in Bremervörde hin. Bereits beim Kauf der Geräte sollte man daher auf Ergonomie achten. Rückengerecht ist etwa ein Rasenmäher mit höhenverstellbarem Griff. Beim Rasentrimmer zählt laut AGR ein geringes Gewicht. Auch hier sollte die Greifhöhe an die Körpergröße des Benutzers anpassbar sein.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.