Wir suchen Ihre skurrilen Aushänge

Sex-Ärger mit Nachbarn! Haben Sie so was auch schon erlebt?

+
Hier war es jemandem zu laut

Sex-Ärger mit den Nachbarn oder aber bissige Worte an den Paket-Boten: In Deutschlands Treppenhäusern hängen viele skurrile Aushänge. Wir suchen Ihre!

"Wenn noch 1 Mal wer im Haus f***t (nachts) ich flippe komplett aus!!!!!!!!!! Daumen runter! Zu laut!!!" Diesen skurrilen Aushang hat jemand in einem (wahrscheinlich Berliner) Treppenhaus fotografiert. Unter den Nachbarn sorgte der Zettel schon für größeres Gelächgter. Sie klebten ein Kondom daneben und schrieben "Sicher ist sicher Gruß Mama" dazu. Oder kritzelten ein schlichtes "Ok" mit Smiley dazu.

Auch im Netz wird über den Aushang geschmunzelt. Denn er ist bei der Seite notesofberlin.com gelandet. Diese sammelt die lustigsten Aushänge aus der Bundeshauptstadt. Kürzlich hatten wir auch über einen bitterbösen Brief an den Paketboten berichtet, der dort veröffentlicht wurde.

Schicken Sie uns Ihre Aushang-Fotos!

Wir haben leider festgestellt, dass es so eine Aushang-Sammlung für München und Oberbayern nicht gibt. Diese Lücke würden wir gerne füllen. Und rufen Sie hiermit auf: Schicken Sie uns Fotos der lustigsten Aushänge, die Sie gesichtet haben. Seien es Zettel im Treppenhaus. Gesuche und Angebote an der Supermarkt-Pinnwand. Oder auch seltsame Wohnungsgesuche an Straßenlaternen. Oder Klosprüche.

Alles, woran man vorbeiläuft, kurz schmunzelt und es dann wieder vergisst. Halten Sie diese Dinge in Bildern fest und teilen Sie es mit der Welt!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.