Für eine sichere Autofahrt

Babyschalen im Test

+
Alle acht Babyschalen aus dem Test 2019/08.

Eine der schönsten Autofahrten im Leben frisch gebackener Eltern ist der Weg vom Krankenhaus nach Hause. Damit der Nachwuchs auch sicher transportiert wird, braucht man dafür eine Babyschale fürs Auto. AllesBeste hat acht Modelle getestet.

Soll die Babyschale mitwachsen und später auch als Kindersitz genutzt werden können? Gibt es einen speziellen Einsatz für Neugeborene, damit sie auch sicher und gut gepolstert liegen? Wie funktioniert der Gurt und wie wird die Babyschale im Auto befestigt? Mit diesen Fragen haben sich die Testredakteure von AllesBeste beim Test beschäftigt.

Das Spektrum der Produktpalette ist breit: Es gibt Babyschalen, die speziell für Babys und Neugeborene konzipiert und entsprechend leicht sind, damit man sie einfach tragen kann. Andere sind länger nutzbar weil sie mitwachsend konstruiert sind, dafür aber meist deutlich schwerer. Früher oder später muss man ohnehin auf einen Kindersitz umsteigen, auch wenn sich manche Babyschalen sogar bis zum vierten Lebensjahr nutzen lassen.

Befestigt werden Babyschalen entweder mithilfe des Sicherheitsgurts im Auto oder mit einer Isofix-Halterung. Oft gibt es eine eigene Basis, in die die Babyschale einfach eingeklinkt wird. Das geht einfach und ist sehr sicher. Das Anschnallen mit dem Sicherheitsgurt bedarf dagegen einiger Übung. Macht man es falsch geht das auf Kosten der Sicherheit. Führt man die Befestigung mit dem Gurt richtig aus, ist sie aber genauso sicher wie die Isofix-Variante.

Manche Babyschalen sind auch zur Benutzung im Flugzeug zugelassen, aber längst nicht alle.

Babyschalen im Test

Das Testportal AllesBeste hat acht Babyschalen fürs Auto in der Praxis getestet. Dabei wurde geprüft, wie leicht die Handhabung ist, wie einfach sich das Baby in und aus der Schale heben lässt und wie sich die Schale im Auto einbauen lässt.

Testsieger wurde die Britax Römer Baby-Safe. Für die Schale gibt es eine Basis, die man aber nicht zwingend verwenden muss, denn sie kann auch mit dem Sicherheitsgurt befestigt werden. Der Einbau im Auto ist einfach, die Schale ist fürs Flugzeug zugelassen und auch die Handhabung ist angenehm. Darüber hinaus gibt es eine Sitzverkleinerung für Neugeborene.

Wer lieber eine Schale ohne Isofix-Basis nutzen möchte, für den ist die Maxi Cosi Citi die Empfehlung der Tester. Hier gibt es einen praktischen Sonnenschutz, der Bezug ist leicht abnehmbar, außerdem lässt sich die Babyschale angenehm tragen, da sie sehr leicht ist.

Mehr Informationen und weitere, empfehlenswerte Alternativen lesen Sie im ausführlichen Babyschalen-Test von AllesBeste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.