Tag des Bades am 14. September

Bäder zum Verlieben für alle

Am Samstag, 14. September, laden wiederholt die Fachbetriebe der Region zum Tag des Bades ein. Dieser steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Bäder zum Verlieben“ – für alle. Im Fokus stehen dabei Bäder für Generationen, die sich durch Barrierefreiheit und eine vereinfachte Handhabung auszeichnen.

„Der Barrierefreiheit gehört nicht zuletzt angesichts der anstehenden Überalterung der Gesellschaft die Zukunft – sowohl in einem Generationenbad als auch im Bad für 50plus-Paare“, sagt Jens J. Wischmann, Geschäftsführer der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS). Planen mit Weitsicht sei gefragt, wenn gedanklich schon heute die möglichen Probleme von morgen gelöst werden sollen.

Öffnet sich beispielsweise die Badezimmertür nach außen in den Flur, sind die Böden rutschfest, ohne Stolperfallen und die Bewegungsflächen vor den Sanitärelementen ausreichend, dann lassen sich zusätzliche Hilfsmittel bei Bedarf rasch und ohne größere Umbauarbeiten ergänzen und gegebenenfalls auf eine neue Lebenssituation ausrichten.

Zu den Produkten, die Freiheit und zugleich Sicherheit schaffen und für alle Altersgruppen gleichermaßen begehrenswert sind, zählen laut der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft, flache Waschbecken, vor denen man bequem sitzen kann, Kippspiegel, bodengleiche Duschen mit nach außen öffnender Tür, höhenverstellbare WCs mit Duschfunktion, Thermostat-Armaturen mit Heißwassersperre und Oberflächen, die sich nicht erhitzen, selbstschließende elektronische Armaturen sowie fest fixierte Möbel ohne Ecken und Kanten.

Wem die altersgerechte Ausstattung seines Bades wichtig ist, konkrete Möglichkeiten aber nur wenig bekannt sind, der sollte der Einladung der Sanitärprofis zur Information und Aufklärung folgen und am Tag des Bades teilnehmen. (nh/ebi) E Details zu dem von der VDS initiierten Event gibt es unter www.gutesbad.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.