KfW Bank fördert seniorengerechten Umbau

+
Dr. Hans-Jürgen Kampe

Ab April 2012 hat die Kfw ein neues Programm "Altersgerechtes Umbauen" aufgelegt. Ziel ist, dass Eigentümer ihr Haus oder Ihre Wohnung, barrierearm oder -frei umbauen.

Im Einzelnen können in sieben Bereichen Einzelmaßnahmen oder Kombinationen gefördert werden.

1. Wege zu Gebäuden und Außenanlagen

2. Eingangsbereich und Wohnungszugang

3. Überwindung von Treppen und Stufen

4. Umgestaltung der Raumgeometrie

5. Maßnahmen an Sanitärräumen

6. Bedienelemente und Hilfssysteme

7. Umgestaltung zu Gemeinschaftsräumen (Quelle: Kfw)

Zu den Maßnahmen zählen insbesondere der Abbau von Schwellen, der Einbau von breiten, rollstuhlgeeigneten Türen, der Einbau eines Liftes, der Einbau von barrierefreien Duschen und seniorengerechten Bädern. Die sehr günstigen Zinssätze für die Darlehen beginnen bei 1 Prozent p. a. effektiv. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kfw.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.