Gartenwochen: Barfuß im Freien unterwegs

+
Holzdielen sorgen für eine wohnliche Atmosphäre im Außenbereich: Tropische Holzarten sind lange haltbar und ziehen mit ihrer ganz besonderen Optik alle Blicke auf sich.

Wenn sich das Leben im Sommer endlich wieder draußen abspielt, freuen sich Gartenbesitzer über viele sonnige Stunden auf der Terrasse. Hier lässt es sich wunderbar entspannen, denn im Kreis der Familie oder zusammen mit Freunden fühlt sich ein freier Tag fast wie ein Kurzurlaub an.

Eine gemeinsame Auszeit macht besonders viel Spaß, wenn das Ambiente stimmt: Unterschiedliche Böden, Überdachungen und Beschattungssysteme setzen der Phantasie bei der Gestaltung des Außenbereichs keine Grenzen und mit dem richtigen Zubehör lässt sich die Terrasse im Nu selbst bauen.

Holzböden sind beständig

Wer eine Terrasse bauen oder neu gestalten möchte, hat viele Möglichkeiten: Holzdielen sind ideal dazu geeignet, den Boden im Außenbereich wohnlich zu gestalten und eine harmonische Atmosphäre zu schaffen. Dabei sind witterungsfeste Dielen aus heimischem Qualitätsholz nicht nur schön anzusehen, sondern ihre Herstellung schont auch die Umwelt.

Doch tropische Holzarten wie Bangkirai, Teak, Garapa oder Mahagoni haben ebenfalls ihre Vorteile: Neben ihrer hohen Beständigkeit besitzen sie eine ganz besondere Optik, die jede Terrasse in eine kleine Wohlfühloase verwandelt. Holzdielen werden im Übrigen nur langsam von der Sonne aufgeheizt und geben die Hitze im Schatten nicht so schnell wieder ab. Das ist perfekt zum Barfußlaufen.

Überdachungen schützen

Wer nicht auf gängige Holzarten zurückgreifen will, kann sich von synthetischen Innovationen inspirieren lassen und auf einem individuellen Boden aus nachhaltigem Material entspannen.

Um nicht ins Schwitzen zu kommen und sich vor den Sonnenstrahlen zu schützen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Terrasse in ein schattiges Plätzchen zu verwandeln. Moderne Markisen oder flexible Sonnensegel bringen Abkühlung und fügen sich elegant in das Gartenambiente ein. Für noch mehr Schutz vor Regen, Sonne und neugierigen Blicken können feste Überdachungen installiert werden: Ob Wintergarten, Pavillon oder Terrassenverglasung – in einem kleinen Unterstand ist man vor jeder Witterung perfekt geschützt und sitzt doch mitten im grünen Wohnzimmer. (djd)

Gartenwochen zum Blättern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.