Vom Baumstamm zur Badewanne

Vom Baumstamm zur Badewanne - Lounge-Bäder aus Furnier sind außergewöhnlich und schick

+
Exklusiv: Die freistehende Badewanne der Serie Ocean Sailor ist aus einem außergewöhnlichen Holz gefertigt – dem Alpi Makassar.

War früher die Badestube ein rein funktionaler Raum, der oftmals nur einmal pro Woche intensiv genutzt wurde, so ist das heutige Badezimmer multifunktional angelegt: Spa, Wellness und Gesundheit – das alles spielt im modernen Badezimmer eine immer größere Rolle.

Daher ist es an der Zeit, diesem zentralen Punkt von Wohnung und Haus ein frisches Styling zu verpassen. Bäder mit Lounge-Charakter als Rückzugsoasen für Entspannung und ausgedehnte Körperpflege liegen absolut im Trend. Aus dem reinen Badbereich wird so eine Zone zum Relaxen – häufig sogar ohne Tür und Wände. Statt tristem Ambiente finden sich bequeme Sessel, Liegen und flauschige Teppiche, die zum Faulenzen einladen. Und das, wie auch schon im vergangen Jahr, in warmen Farben wie Marone, Kastanie und Nuss, die als Oberflächen aus Echtholz oder hochwertigem Furnier dem Badezimmer die nötige Gemütlichkeit verleihen.

Holz im Badezimmer

Dass Holz und seine vom kreativen Handwerk geschätzte Weiterentwicklung Furnier im Badezimmer zu Senkrechtstartern werden, hat auch das Bündner Unternehmen Bagno Sasso erkannt und mit der Badewanne aus Holz einen besonderen Hingucker geschaffen. Das Designobjekt verbindet die neue Gemütlichkeit mit dem Nachhaltigkeitsgedanken auf besondere Weise. Aber auch bei Waschtischen, Regalen und Unterschränken macht Holz, mit seinen feinen Maserungen, richtig etwas her. (nh/ebi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.