Hilfe bei Pflanzenwunden

Baumtriebe zur Heilung möglichst früh entfernen:

+
Konkurrenz in der Baumkrone: Überflüssige Triebe sollten möglichs früh entfernt werden. Foto: Patrick Seeger

Konkurrenz im Pflanzenreich? Ja, auch das gibt es. Bei Bäumen können zwei nebeneinander sprießende Triebe problematisch sein - es gilt daher, einen trieb frühzeitig zu entfernen. Dabei gilt es, einige Details zu beachten.

Berlin (dpa/tmn) - Sprießen zwei Triebe in der Baumkrone parallel, sollten Gärtner den Konkurrenztrieb frühzeitig entfernen. Denn je dünner der Trieb ist, umso kleiner die Wunde, und umso schneller kann diese wieder heilen.

Über Schnittwunden bei Bäumen können Schädlinge und Krankheiten eintreten, daher ist eine schnelle Heilung sehr wichtig. Darauf macht der Bund deutscher Baumschulen aufmerksam.

Wann Gehölze am besten geschnitten werden, hängt von deren Blütezeit und den Wuchseigenschaften ab. Oft ist die Entwicklung der Baumspitze stärker ausgeprägt als die der Seitentriebe. Ein Zuschnitt hilft also, den Wuchs der Pflanzen kompakt zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.