Behagliche Einrichtungstipps für die Weihnachtszeit

Weihnachtsdeko ist für viele ein Muss.
+
Weihnachtsdeko ist für viele ein Muss.

Bei den aktuellen Einrichtungstrends geben nicht nur die Designer den Ton an. In erster Linie sind es die Stimmungen und die Zeit, die in den Möbelstücken und der Dekoration zum Ausdruck kommen. Ein Zusammenspiel aus Formen, Farben und Materialien greifen ganz bestimmte Themen auf.

So ist ein Wohntrend zwar ein Gradmesser seiner Zeit, aber zugleich auch ein Ausdruck von Bedürfnissen und Sehnsüchten, die eine Wohnung aufnimmt und zur heimeligen Rückzugsoase macht. Eines der Schlagworte der Wohntrends ist Hygge – aus dem Dänischen lässt sich dies mit Gemütlichkeit übersetzen und dem Wunsch, die Weihnachtszeit so behaglich wie möglich zu verbringen. Ein Hauptaugenmerk liegt auf großzügigen Sitzmöbeln, die Freunden und Familie Platz bieten, um sich niederzulassen. Große Esszimmertische für eine gesellige Zusammenkunft und ein naturbelassener Wohnstil bestimmen jedes Jahr die Wohntrends zur Weihnachtszeit.

Farben und Muster gezielt einsetzen

Bestimmend für einen Einrichtungstrends sind seine Farben und Muster. Zurzeit als äußerst beliebt gelten Nuancen wie Rosa, Mint oder Pastell, aber auch Petrol und Rot. Das Hauptaugenmerk liegt auf sanften und ruhigen Farben, die unaufdringlich und zugleich gemütlich wirken. Naturbelassene grüne Töne beruhigen die Seele und das Auge. Im Gegensatz dazu entscheiden sich viele für Edelmetalle, wie Messing oder Kupfer, aber auch Metalltöne und Silber. Das verleiht der Weihnachtszeit einen königlich exklusiven Geist.

Wenn die Tage kürzer werden, zieht die Natur zuhause ein. Adventskranz und Weihnachtsbaum bringen Gemütlichkeit in das Wohnzimmer. Dazu passen Materialien aus dem Wald, Grünschnitt und Pflanzenarrangements. Derzeit im Trend liegen auch Gräser, Eukalyptus und Sukkulenten. Noch mehr Gemütlichkeit bringen Textilien, Kissen, Decken und Teppiche in die Wohnung. Sie lassen sich an neue Möbelstücke anpassen. An dieser Stelle wird deutlich: Mit kleinen Details ist es möglich, einen aktuellen Wohntrend umzusetzen.

Indirekte und gedämpfte Beleuchtung

Licht wird zum bestimmenden Wohntrend zur Weihnachtszeit. Das ist nicht nur 2019, sondern auch in den vorhergehenden Jahren ein bestimmendes Einrichtungselement gewesen. Zum Einsatz kommen warme und gedämpfte Lichtquellen sowie eine indirekte Beleuchtung. Sie zaubert auf Knopfdruck eine besinnliche Atmosphäre. Auch in diesem Jahr liegt ein Hauptaugenmerk auf vollautomatischen Lichtkonzepten, die sich entweder per App, per Sprachbefehl oder über einen Timer einstellen lassen. Passende Lampen und Leuchten können einen neuen Couchtisch, ein TV-Board oder eine Sitzecke in einem vollkommen neuen Licht erscheinen lassen. Das Hauptaugenmerk hochwertiger Möbelstücke liegt auf Gemütlichkeit und auf massiven, natürlichen Materialien.

Besonders gefragt sind heimische Holzarten in naturbelassener Optik, wie Kiefer oder Wildeiche. Dies teilte uns Wohnen.de auf telefonischer Nachfrage zum Thema Trends mit. So steht es jedem frei, die Massivholzmöbel in ihrer ursprünglichen Form zu belassen und durch die Maserung einen besonderen Grad der Individualität zu erreichen. Ebenso interessant ist die Kombination aus natürlichen Materialien und industriellen, modernen sowie urbanen Details. Wer mit diesen Kontrasten spielt, sollte das Feingefühl mitbringen, einen roten wohnlichen Faden durch die Wohnung ziehen zu lassen und mit hochwertigen Details zu arbeiten. So besteht in der Weihnachtszeit die Gefahr, das Wohnzimmer zu überfrachten und das Auge zu überfordern.

Möbelstücke, Dekoration und Kerzenständer

Keine Sorge, auch vor der diesjährigen Weihnachtszeit ist es nicht notwendig, die gesamte Wohnung auf den Kopf zu stellen. Oftmals reichen ein paar Handgriffe, das Mobiliar umzudekorieren und zu schmücken. Allein durch das Verrücken der Möbelstücke entsteht ein neues Raumbild. Kommen Lichter, Dekorelemente und Textilien dazu, entsteht eine weihnachtliche, gemütliche Atmosphäre. Ein arrangierter Weihnachtsteller, ein selbstgebastelter Stern oder ein handgeknüpfter Kranz bringt persönliche Details in die Weihnachtszeit, die eine besondere Wärme ausstrahlen. Auch in diesem Jahr geht es um Persönlichkeit und Individualität.

Der Fokus in der Weihnachtszeit liegt auf den Fensterbänken. Sie bieten Kerzen, Lichterketten, Dekorationen, Schneemännern und Kerzenständer eine Bühne. Wer seine Wohnung weihnachtlich gestalten möchte, sollte die Einrichtung und die Gegenstände in den Fenstern im Blick behalten. Sie rahmen den Raum in eine heimelige Atmosphäre und charakterisieren den persönlichen Wohntrend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.